Nachdem ich euch in meiner neuen Wohnung bereits sowohl mein Wohnzimmer als auch meine neue Küche vorgestellt habe, ging es in meinem kleinen Einrichtungsmarathon als nächstes an die Balkongestaltung. Der Balkon ist im Moment auch mein liebster Raum, quasi mein kleines Outdoor-Wohnzimmer und das soll schliesslich mindestens den ganzen Sommer lang gemütlich, bunt und einladend aussehen.

Da der Balkon glücklicherweise groß genug ist (was ja in Berlin auch keine Selbstverständlichkeit ist), war es mir total wichtig, dass ich einen großen Esstisch darauf unterbringe. Ausserdem wollte ich einen zusätzlichen Platz zum Liegen, Lesen, Erholen und last but not least unzählige Blumen, um ein bisschen Gartenfeeling zu zaubern. Soweit der Plan, es konnte also losgehen mit meiner Balkongestaltung und so bin ich vorgegangen:

Gemuetliche Sitzecke Balkon mit Holzfliesen, Lavendel, Outdoor Wohnzimmer mit Teppich und Sitzsack
Sukkulenten auf dem Balkon
Pflanzenecke Balkon eine Wohnfuehloase mit Lichterkette, bunten Blumen, Leseecke

Der Boden aus Holzfliesen

Balkonböden sollte man ganz und gar nicht unterschätzen, da sie einen großen Einfluss auf die Atmosphäre haben. Mein Balkon besteht aus Steinfliesen, die weder einen Schönheitspreis gewinnen, noch den Balkon gemütlich wirken lassen. Im Gegenteil, sie wirken ziemlich kühl. Daher habe ich mich für die klassischen Holzfliesen entschieden, die ich dank eines einfachen Klick-Systems über die Steinfliesen gelegt habe. Gekauft habe ich sie in einem Discounter mit vier Buchstaben im Angebot, es gibt die Holzfliesen aber auch hier bei IKEA.

Die Balkonmöbel: die Mischung macht’s

Bei den Möbeln habe ich mich für eine kleine Mischung aus Materialien entschieden. Holz macht es gemütlich, daher habe ich mich für einen Holztisch und eine Holzbank aus Akazienholz entschieden. Damit es aber nicht zu einheitlich wirkt, habe ich noch die HAY Designstühle aus der aktuellen IKEA Ypperling Kollektion ausgesucht und einen großen gemütlichen Sitzsack als Ergänzung und Alternative zum Liegestuhl gewählt.

Vorher – Nachher

Ein kleiner vorher-nachher-Eindruck. Einfach mit dem Cursor nach links und rechts ziehen.

Lichterkette und Pflanzen als Idee fuer die Balkongestaltung
Bluehender Rhododendron eine schoene Pflanze fuer den Balkon
Blumenkaesten mit Holzvorrichtung DIY Idee um den Balkon zu gestalten

Die Fassadenfarbe: Auf die Pinsel, fertig, los.

Die Innenwände des Balkons glänzten ursprünglich in einem tristen Grau, vielleicht war es auch mal Weiß. Klare Sache, da muss Farbe ran. Von kolorat (kennt ihr sicherlich noch von Julias Streichaktion) habe ich dafür eine schöne Anthrazit-Fassadenfarbe zur Verfügung gestellt bekommen. Genau genommen ist es diese hier. Ich war etwas aufgeregt denn auch wenn man sowohl eine Farbberatung bekommt als auch die Möglichkeit hat, verschiedene Farbtöne miteinander zu vergleichen weiss man ja erst ganz genau wie es aussieht, wenn dann alles gestrichen ist.

Aber meine Aufregung war völlig umsonst. Ich bin total begeistert – von meinen Streichfähigkeiten vielleicht weniger – aber die schmutzige, unebene Wand hat die Farbe total gut aufgenommen und der Farbton gefällt mir richtig gut, am besten, wenn die Sonne drauf scheint. Insgesamt ist die farbige Wand gar kein großer Aufwand gewesen, wertet den Balkon aber immens auf und macht ihn viel gemütlicher. Wenn es der Vermieter also erlaubt, raus die Pinsel und Farbe an die Wand!

Balkonfarbe Balkongestaltung
Wohlfuehloase auf dem Balkon mit Leseecke, vielen Pflanzen, Lichterkette und einer Tasse Kaffee

Die Pflanzen, mein persönlicher Urban Jungle

Die wichtigste Komponente des Balkons sind doch wohl die Blumen und Pflanzen darauf, oder? Und hier darf es meiner Meinung nach richtig „krachen“. Dank Blumen – 1000 gute Gründe darf ich mich jetzt meinem neuen Hobby widmen und das ist die Pflanzenpflege. Ich betrachte das Ganze wie meinen kleinen Garten und es macht mir richtig Spaß zu sehen, dass ich doch nicht einen ganz so grauen Daumen habe und die schönen Stücke tatsächlich wachsen und gedeihen.

Aber was ist überhaupt drauf auf dem Balkon? Entschieden habe ich mich für eine gemischte Balkonbepflanzung. Das heisst: Blumenkästen und -töpfe auf der Ballustrade und verschiedene Topfpflanzen auf dem Boden in unterschiedlichen Größen.

Bei den Blumen in den Blumenkästen habe ich mich beispielsweise mit der Cineraria in Weiß/Lila oder der Aquilegia für bunte Blumen entschieden. An Topfpflanzen habe ich zum Beispiel den Rhododendron ausgesucht. Der blüht schön und ist ziemlich robust, so dass ich lange was von ihm habe. Aber auch in die Fuchsia mit den Hängeblüten habe ich mich etwas verliebt. Die Früchte des Kumquat-Baums haben Julia und ich leider gegessen bevor wir gelesen haben, dass man das besser nicht soll, hat uns aber nicht geschadet. Ach ja und dann habe ich noch den tollen Persian Slipper mit den hohen Stengeln und der schönen Blüte ausgesucht. Ich könnte jetzt ewig so weitermachen aber ich denke auf den Bildern bekommt man einen ganz guten Eindruck meiner Auswahl.

Kumquat Baum fuer den Balkon
Cinerarie Blume fuer den Balkon in weiss lila
Lesen und Kaffee trinken und entspannen auf der Dachterrasse
Persian Slippe lila Blume fuer den Balkon
Holztisch zum Sitzen auf dem Balkon und Sitzsack fuer gemuetliche Stunden
Fuchsia Blumen fuer die Balkonbepflanzung mit bunten Farben
Holzvorrichtung fuer die Balkonkaesten eine DIY Idee und ein Hack

Bei den Topfpflanzen habe ich darüber hinaus geschaut, dass sie in etwa unterschiedlich hoch sind und kleine „Pflanzeninseln“ kreiert. Bei den Töpfen habe ich genommen, was da war: Die Klassiker aus Plastik (ja, die müssen nochmal ausgetauscht werden), aber auch den ein oder anderen Keramikfund vom Flohmarkt oder aus dem Keller.

DIY Hack: Die Blumenkästen

Bei den Töpfen kann ich also immer mal wieder was austauschen, aber bei Blumenkästen ist das nicht so leicht. Und wie das ausserdem so mit Blumenkästen ist, glänzen diese selten durch Schönheit. Daher mussten diese bei meiner Balkongestaltung unbedingt verschönert werden. Schon bei Julia auf dem Balkon findet ihr eine ähnliche Variante: Einfach ein Holzbrett vor den Blumenkasten klemmen – fertig. Der hässliche Blumenkasten verschwindet. Um das zu tun habe ich mir im Baumarkt entsprechende Holzpanelen zurecht schneiden lassen. Auf die Rückseite der Holzflächen habe ich dann zwei 90Grad-Winkel anmontiert, fertig. Das Holz habe ich noch mit einem speziellen Holzlack eingerieben, damit es etwas länger hält und das war’s. Wer noch eins drauflegen möchte, kann die Holzpanelen natürlich auch noch in der gewünschten Farbe oder auch in verschiedenen Farben streichen – wer es etwas unruhiger mag.

Balkongestaltung mit vielen Blumen und Pflanzen, Holzfliesen, Holzmoebeln und dem Hay Design Stuhl von IKEA
Blumenkaesten Holzpanel DIY Hack
Mit der Gartenschere die Blumen und Straeucher einpflanzen

War das alles an Balkongestaltung?

So liebe Balkonliebhaber. Und wenn ich jetzt nicht jede*n einzelne*n von euch ein bisschen mit meiner Balkon-Passion angesteckt habe, dann weiss ich auch nicht weiter. Zugegeben, fertig bin ich mit der Balkongestaltung noch nicht (wenn man das überhaupt irgendwann mal sein kann). Denn mir schwebt zum Beispiel noch ein kleiner Kräutergarten vor. Dafür hole ich mir dann eine Leiter (wie diese hier gefunden bei moebel eins) und auf die jeweilige Stufe kommen die Kräuter drauf. Darüber hinaus schwebt mir noch ein schönes Vogelhäuschen vor, aber das werde ich wenn ich ganz gut drauf bin sogar selbst bauen. Der Sommer fängt ja bald erst noch richtig an, es ist also noch Zeit, den Balkon ein bisschen aufzupimpen um (s)ein eigenes, kleines Outdoor Wohnzimmer zu kreieren.

Holztisch zum Sitzen auf dem Balkon und Sitzsack fuer gemuetliche Stunden

Vielen Dank an Blumen – 1000 gute Gründe für die Überlassung der wunderschönen Blumenwelt und an kolorat für die Überlassung der tollen Fassadenfarbe. Dadurch ist die Balkongestaltung erst möglich geworden.

Ausserdem haben wir in diesem Beitrag mit moebel-eins kooperiert und eine Produktempfehlung ausgesprochen von einem Produkt, das uns gefällt.


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos rund um den fancy Interior Blog Newniq versorgt. Einmal die Woche gibt es alles zum Thema Wohnen & Interior, Design & Lifestyle und Travel & Locations. Somit seid ihr gut informiert und könnt auf der nächsten Party einen auf Profi machen. Yihaa.

Author

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.