Ich würde an dieser Stelle gerne erzählen, dass wir ein paar tolle Tage in Paris verbracht und viel gesehen haben. Leider muss ich euch enttäuschen, denn wir haben es leider nicht zur Maison & Objet geschafft, die vom 2. bis 6. September in Paris stattgefunden hat. Die Zeit war einfach nicht da. Gerne hätten wir uns die vielfältige Messe persönlich angeschaut, die mittlerweile zu einer der drei wichtigsten Messen für Interior Design zählt. Aber zum Glück kann man sich ja auch digital inspirieren lassen, was wir ausreichend getan haben. Für euch haben wir Instagram, verschiedene Designerprofile und die Website der Messe ganz genau unter die Lupe genommen und unsere Highlights zusammengesucht. Ein bunter Mix aus minimalistisch, witzig und klassisch. Anfangen werden wir mit neuen Talenten, die uns besonders am Herzen liegen.

 

AC/AL STUDIO

Wir kannten ihre Entwürfe bereits aus der Petite Friture Ausstellung in Berlin und haben uns direkt in die Stühle verliebt. Auch bei Habitat ist uns bereits einer ihrer Entwürfe begegnet. Das kleine Label aus Paris werden wir mit diesen tollen Designs definitiv im Kopf behalten:Studio AC AL fuer petite friture Design sideboard von Studio AC/AL

 

Désormeaux / Carrette STUDIO

Das französische Label Désormeaux Carrette wurde 2014 von zwei Designern gegründet und besticht durch einfaches, kluges Design. Der Stuhl KNOT kommt beispielsweise komplett ohne Schrauben aus:

Franzoesisches Design: Der Stuhl Knot Die Lampe Canary bringt tolles Licht von der Decke

 

GOMPF & KEHRER

Gompf & Kehrer haben wir euch vor Kurzem in unserer Kategorie Deutschland, deine Kreativen im Interview vorgestellt und haben sie nun auch auf der Pariser Messe entdeckt. Ein sehr vielseitiges Label von zwei symphatischen jungen Frauen.

Produktdesign von Gompf und Kehrer

 

YUUE DESIGN

Berlin Calling! Hach, was für eine tolle Neuentdeckung aus der eigenen Stadt. Das Designstudio YUUE macht diese tollen Lampen, die ich sofort haben möchte:

Buero Lampe oops von yuue Licht an der Kordel: Haengelampe aus Berlin

 

WOUD

Ein weiteres Highlight der Messe? Das dänische Label Woud fertigt sehr filigrane Holzregale, die beinahe im Raum schweben. Minimalistischer kann man nichts an die Wand bringen, wie das schöne Stück dann an der Wand hält, wissen wir noch nicht so ganz, aber falls es sich einer von euch zulegt, dann bitten wir um eine Erklärung.

Daenisches Design: Minimalistisches Holz Regal von Woud

 

NOMESS COPENHAGEN

Irgendwie habe ich ja immer das Gefühl, dass alles was aus Kopenhagen kommt automatisch gut sein muss. Dieses Regal von Nomess Copenhagen ist mir direkt ins Auge gesprungen. Die Farbe ist eigentlich gar nicht so mein Fall. Bei diesem Regal mag ich es aber sehr und bei einem geräumigen Büro kann man sich die Knallerfarbe auf jeden Fall auch zulegen.

Metall Regal in Rosa von Nomees Copenhagen

 

KOM

Und bei all dem minimalistischem Design darf ein wenig Verspieltheit auch nicht fehlen. Zu finden ist nämlich genau diese bei KOM aus Buenos Aires. Eigentlich ein Kinder-Label, aber wer sagt schon, dass man sich keine Elefanten-Teekanne oder Katzenkopf-Schüssel auf den Tisch stellen darf?

Keramik Schuessel mit Katze von KOM aus Buenos Aires

 

ILSE CRAWFORD

Zu guter Letzt will ich natürlich noch dem Designer of the Year der Maison et Objet huldigen. Vielmehr ist es die Designerin of the Year, wenn wir es mal ganz genau nehmen. Gemeint ist Ilse Crawford. Die britische Designerin, die jahrelang für die Inhalte der ELLE Decoration verantwortlich war, gründete 2001 ihr eigenes Label mit dem tollen Namen STUDIOILSE. Nicht nur hochwertig, sondern irgendwie auch sehr charmant sind ihre Designs. Besonders angetan hat es mir der Sessel, den ich gerne in Chewbacca Seat umtaufen möchte.Britisches Design: Ilse Crawford Sessel Design aus England: Sitz Hocker aus Leder

 

Ja und nun könnte ich noch Stunden damit verbringen, die tollsten Designer für euch rauszusuchen. Aber fast alles hat ja bekanntlich irgendwann ein Ende und für heute ist erstmal Schluss. Aber bald schon kommen wir mit ein paar weiteren, tollen Designern um die Ecke!

 

Author

Write A Comment