Juhuu, endlich können wir mal wieder Mäuschen spielen und mit unserer Homestory einen Einblick in ein wundervolles Zuhause bieten: Heute stellen wir Euch Alex vor, die aktuell in unserem Instagram-Feed für ordentlich Abwechslung sorgt und viel farbenfrohe, stilvolle Inspiration bereit hält. Kein Wunder, denn Alex names „dieartige“ ist nicht nur als Grafikerin und Illustratorin, sondern auch als Raumgestalterin unterwegs. Daher hat sie einen Blick für Einrichtung, Stil und besondere Kombination von Möbeln und Accessoires. Worauf sie dabei am meissten Wert legt und was Ihr nächstes Projekt sein wird? Lest selbst, hereinspaziert in Alex‘ Zuhause:

01. Liebe Alex, stell dich doch kurz vor:

Hej, hej, ich lebe mit meinen vier Männern – drei davon sind noch auf dem Weg dahin ;) – und unserer Hündin Frieda in einem nachhaltig gebauten Holzhaus nahe der Ostsee, zwischen den Inseln Usedom und Rügen. Wir wohnen zwar mitten im Dorf, sind aber in 20 Minuten mit dem Rad in der Stadt. Die Ruhe hier, das Vogelzwitscher, die ausgewogene Altersstruktur, die wunderbaren Nachbarn, das alte Grün des wilden Pfarrgartens schätzen wir sehr. Im September 2013 sind wir in unser fast fertiges ca. 168 qm großes Haus gezogen und seitdem uneingeschränkt zufrieden. Vom Fuchs, der seine Beute im Blumenbeet verbuddelt, über einen durchquerenden Otter bis hin zum Waldkauz und seinen Jungen durften wir hier schon vieles beobachten. Die Buben in den Bäumen klettern zu sehen, während ich mit den Händen in der Erde wühle.. es ist ein kleines großes Paradies.

Beruflich bewege ich mich immer wieder auf frischen Wegen. Mit meinem Drang nach Freiheit und Eigenständigkeit gab es nie eine andere Option, als die der Selbstständigkeit. Begonnen habe ich mit Illustration & Grafik und gründete damit mein kleines Design Studio. Nachdem ich mich etwa 1,5 Jahre lang intensiv mit dem Thema Hausbau beschäftigt hatte, um unser Haus selbst planen zu können und es sich erfolgreich bewährte, erweiterte ich mein Portfolio um einen frischen Gestaltungszweig, das Interior Design. Mittlerweile zeigen sich nachhal(l)tig gestalterische Erfolge auch im Außenbereich. Next step: Konzeptionelles Garden Design.

Leben im Haus und Garten Inspiration Ideen gemuetlicher Garten von die Artige Homestory
Leseecke Wohnzimmer vor rosa gestrichener Wand mit Wandspiegel, gelbem Sideboard und Rattanmoebeln

02. Wie lebst du?

Es gab für uns drei grundlegende Aspekte beim Hausbau: licht + hell, flexibel + anpassungsfähig, nachhaltig + ressourcenbewußt. Daraus entstanden ist ein optimierter Grundriss auf optimierter Grundfläche mit offenem Wohn-, Ess-, Küchenraum im EG, mein kleines Büro im „Anbau“ (welches später auch mal ein Schlafzimmer werden kann), geringe Verkehrsflächen, lediglich notwendig große Bäder (zwei) und Kinderzimmer (drei). Die optimierte Grundfläche aller Räume wurde durch große Fensterflächen und erhöhte Decken optisch enorm erweitert. Außerdem eröffnen die Fensterfronten einen ständigen Kontakt zum Garten und der Natur.

Ich Stehe auf Authentizität, ungezwungene Leichtigkeit, Überraschungen, Farbe und Veränderungen. Wert lege ich auf Qualität und Regionalität, sooft wir sie uns leisten können.

grosser-Holztisch-natuerliche-Moebel-Farben-Essbereich-Blick-in-Garten
Flur einrichten Inspiration mit Amarillis und rosa Farben und hello Wandtypo
Homestory mit pink und gelb dekoriertem Wohnzimmer, farbenfrohe Einrichtung Ideen zum Wohnen
Wohnzimmer in gedeckten Farben mit buntem Teppich, hohem Wandregal, weissem Sideboard Ideen zum Einrichten und Wohnen die Artige
Blumendekoration auf dem Esstisch aus Holz vor floralem Wandbild in dunklen Farben
Eingangsbereich Homestory die artige Holztuer zum Flur mit Sideboard und Typo Wanddekoration Schrift Ideen für den Flur

03. Beschreibe deinen Einrichtungsstil, worauf legst du Wert?

Ohne eine bestimmte Stilschublade zu öffnen, würde ich sagen, dass ich auf Authentizität, auf ungezwungene Leichtigkeit, Überraschungen, Farbe und Veränderungen stehe. Wert lege ich auf Qualität und Regionalität, sooft wir sie uns leisten können, auf Individualität, Fröhlichkeit und Lust am Ausprobieren, aber auch Ruhe und Gemütlichkeit.

gemuetliche Leseecke mit Rattanmoebeln vor gelbem Container auf Rollen, hohen Blumengestecken und dezenter Wandfarbe in rose
Arbeitsplatz Home Office Eiermann Tisch in weiss mit neon Gestell Inspiration zum Einrichten Arbeiten

04. Farbiger Wohnen ist ja einer der Wohntrends des letzten JAhres. auch bei deinen Bildern sieht man einige farbenfrohe Akzente und Accessoires. Welche Rolle spielt „Farbe“ bei dir und deiner Einrichtung?

Wie bereits erwähnt, stehe ich auf Fröhlichkeit. Und nichts kann diese besser regulieren, als Farbe. Ob in Akzenten, Wandfarben oder Bettwäsche, die Dosis sollte in jedem Fall zum Bewohner passen. Oftmals entspringt Farblosigkeit einer Unsicherheit und der Angst vor Fehlern. Das ist echt schade. Aber wer weiß, vielleicht ändert sich das ja demnächst..

Blick auf Sofaecke im Wohnzimmer mit Holzfussboden, heller Couch und Lichterkette
Blick auf die Kuechenzeile weiss mit grau und Holzelementen
Wohnkueche Essbereich Esstisch mit Leinentischdecke, Kerzendekoration und gemuetlichen Accessoires Homestory die Artige

05. Folgst du einem bestimmten Konzept, wenn du dich einrichtest? Was inspiriert dich? Wo inspirierst du dich?

Ja. Zunächst gibt es zwei Motivationen. Einmal: brauchen wir. Und zum anderen: möchte ich (weil z.B. großartiges Design). Da sich mein Wohnstil mit mir ständig weiterentwickelt, gibt es immer wieder so etwas wie Phasen. Meistens reicht es aus, die vorhandenen Dinge frisch zu arrangieren. Um bei größeren Neuerungen Fehlentscheidungen vorzubeugen, lassen wir uns damit Zeit. Das hat den Vorteil, dass sich Dinge über eine längere Zeit „bewähren“ müssen und wenn nötig ein Sparstrumpf gefüllt werden kann. Schnellen ressourcenverschwendenden Konsum schätze ich gar nicht.

Inspiriert werde ich ständig und überall. Das kann ein Kleid sein, ein Bild bei Pinterest, ein altes Buch, ein Filmset, ein Spaziergang im Wald.. alles.

06. Deine liebste Ecke zu Hause? / Dein Lieblingsgegenstand zu Hause?

Oh je, keine Ahnung. Vom Sofa, über meinen Stuhl am Esstisch bis zum Garten.. ich mag jeden Ort auf seine Weise. Und heute mag ich die Vintage-Beistelltische aus Plexiglas besonders gerne.

Wohnzimmer mit grossem Bücher-Wandregal, Plexiglas Couchtisch und Sideboard in weiss

07. Beruflich kümmerst du dich auch um Raumgestaltung. Was ist die Herausforderung beim Einrichten, die dir dabei am Häufigsten begegnet?

Da muß ich erstmal überlegen.. Ich glaube, es gibt zwei, eigentlich drei Bereiche, die doch immer wieder auftauchen.
Einmal das Thema Farbe. Wieviel? Welche? Und wohin? Und zum anderen das Thema Struktur. Wie schafft man gute Proportionen, Spannung im Raum und interessante Akzente? Und oftmals ungesehen das Thema Beleuchtung. Beim Thema Farbe kann ich einen grundsätzlichen Tipp geben. Die meisten Wandfarben sind zu grell, zu laut. In den allerseltensten Fällen ist dieser Brüll-Effekt erwünscht. Also achtet man darauf, dass Wandfarben immer einen Grauanteil innehaben, der die Wirkung der Farbe dämpft. Egal, ob es sich um einen hellen oder dunklen Ton handelt.
Strukturen schafft man am einfachsten, wenn man in Inseln denkt. Also nicht alles wild im Raum verteilen, sondern Gruppen bilden. Vielleicht mit der Zusammenstellung eine Geschichte erzählen.

Blick raus in den Garten auf Backsteinhaus hereinspaziert in das Zuhause von dieartige
Essbereich Wohnkueche Inspiration florale Wanddekoration hereinspaziert die Artige
rose und senfgelbe Einrichtung und Accessoires im Schlafzimmer mit Pflanzen Wanddekoration
Weg zum Haus durch den Garten große Fenster mit Holzpanelen
offene Wohnkueche weisse Kuechenzeile mit Holzregal

08. Dein persönliches No-Go im Bereich Interior? Und was ist ein Muss, worauf sollte man auf keinen Fall verzichten?

Ein No-Go für mich ist zuviel, billige und unbedeutende Deko. Auf keinen Fall verzichten sollte man auf Stoff – Teppich, Kissen, Decken – und auf Dinge mit emotionalem Wert, die unbedingt präsentiert werden sollten, absolut egal, ob das „passt“.

09. An welchem Trend bist du nicht vorbei gekommen?

An gutem und spannendem Design komme ich einfach nicht vorbei. ;)

10. Was sind deine TOP 5 Instagram-Lieblinge?

derzeit sind das Eva –@lumikello_, Hannes – @hannesmauritzson, Marc – @m.a.r.c.c.o.s.t.a, Laura & Nora – @_designtales_ / @_foodstories_ und @normarchitects.

Liebe Alex – danke dir für das Interview und den tollen Einblick in dein wunderschönes Zuhause <3

Mehr Homestories findet Ihr hier.


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos rund um den fancy Interior Blog Newniq versorgt. Einmal die Woche gibt es alles zum Thema Wohnen & Interior, Design & Lifestyle und Travel & Locations. Somit seid ihr gut informiert und könnt auf der nächsten Party einen auf Profi machen. Yihaa.

Author

2 Comments

  1. Superschönes Haus und Homestory! Finde es immer wieder faszinierend, welchen Effekt es hat, wenn man ein paar Details farblich ändert (z.B. Sofakissen/andere Textilien), Kerzen, Bilder und/oder Blumen. Das muss dann gar nicht teuer sein und sieht gleich soooo anders aus <3

    • Da geben wir dir total recht. Es muss nicht immer eine riesige Veränderung sein und man kann ja farblich in den Jahreszeiten sehr viel machen.

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.