Ich weiß noch genau, wie ich Ende der 80er mit meinen Eltern fasziniert vorm Fernseher hockte und gespannt auf hüpfende Brüste und Hugo Egon Balder starrte. Wenn ich heute darüber nachdenke, ist nicht nur die Mischung von Moderator und nackten Frauen komisch, sondern als emanzipierte Frau kann ich natürlich nur mit dem Kopf schütteln. Was nicht heisst, dass ich mir das Spektakel nicht wieder ansehen würde, sollte es ein Revival geben. Ich kann mir nicht helfen, aber damals wirkte das auf mich irgendwie wie eine hochseriöse Gameshow, ja, ich möchte sie beinahe Bildungsfernsehen nennen, denn wie kein anderes Kind kannte ich schnell allerhand Obstsorten samt der passenden Brüste dazu.

Heute habe ich manchmal immernoch Tutti Frutti im Kopf, aber im heutigen Inspirationspost beschränke ich mich lieber auf Kleidung, Designstücke und DIY Früchtchen. Weniger nackt, aber sicherlich nicht weniger interessant.

[URIS id=4270]

 

 

Author

2 Comments

    • Hihi, dann viel Spaß beim Nachforschen, wirst schnell wissen, was Julia meint. Und ähhh, jetzt fühlen wir uns alt :D

Write A Comment