Als ich Julia erzählte, dass ich direkt im Anschluss an unsere Hamburg Reise Bratislava gebucht habe, sah ich erstmal ein großes Fragezeichen in ihrem Gesicht. Gefolgt von: „Bratislava? Was gibt es denn da?“ Nun gut, dachte ich mir. Es muss ja nicht gleich jeder bei meinen Travel Plänen aus dem Häuschen sein ;). Allerdings überkamen mich nach kurzer Zeit dann doch so die ein oder anderen Zweifel. Wirklich beschäftigt hatte ich mich mit der Stadt ja nicht… Trotzdem, mein Überzeugungstrieb war schnell geweckt und kurz nachdem ich meinen Freund Google zu den Worten „Design“ und „Bratislava“ befragt habe, war ich sicher einen wirklich tollen Spot gebucht zu haben. Meine Suche hat so schöne Ergebnisse wie „Design Week Bratislava“ oder auch „Design Factory“ rausgeschmissen (mal ganz zu Schweigen von den wunderbaren Landschaftsbildern, die mich kurz von meiner eigentlichen Recherchearbeit abgelenkt haben).

So oder so stand schnell fest: Bratislava und Design sind zwei Dinge, die anscheinend ganz gut funktionieren. Jetzt musste ich mich nur noch persönlich davon überzeugen. Zwar hat sich herausgestellt, dass die „Design Week“ erst im Juni stattfindet und die „Design Factory“ aktuell keine Ausstellungen zeigt, aber das war ja zum Glück noch nicht alles im schönen Bratislava.

Deshalb standen zwei Ziele für mich auf dem (Design) Plan: den schönen Konsepti Interior Showroom angucken und mich anschliessend durch die Design Cafés Bratislavas trinken. Gesagt – getan. Und die schönsten Impressionen und Interior Highlights habe ich euch hier und heute mitgebracht. Also lehnt euch zurück und zieht euch die Schwimmflügel an, es folgt eine kleine „Bilderflut“ an Eindrücken und Inspirationen. Bratislava kann was, das steht fest. Und Julia glaubt es mir jetzt auch ;)

Station eins im Merica Design Café

Erste Station: Das Merica Design Café. Auf einmal stand ich drin. Mitten in dem schönen, minimalistischen Café. Am besten gefallen hat mir die gewölbte Decke, von der die Glasflaschenlampen herunterhingen. Eine schöne Kombination auch die Tische, bestehend aus Holzplatten und Eisengestellen im Industrial Look. Besonders sind auch die gekachelten Grafiken an der Wand im Folklore Stil. Ein meiner Meinung nach schöner Kontrast zu den Interior Designs, die man sonst so von vielen Cafés kennt.

Blick in das Design Restaurant und Bistro Merica in Bratislava

Speisekarte mit Pictogrammen von oben  Merica Cafe in Bratislava mit Holztischen und Fliesenboden Design Kachelboden Optik im Merica Cafe Bratislava  design-lampe-glas-flasche-vintage

Station zwei: ein bisschen Design Shopping im Konsepti Interior Conceptstore

Als zweite Station ging es dann in den Konsepti Interior Showroom. Hier gab es alles von Vitra über Knoll bis Kettal und mehr. Gemütliche Sitzecken mit dem Mies van der Rohe Barcelona Chair und dem ein oder anderen Design Highlight von Knoll. Wie ich es geschafft habe, hier ohne Einkaufstüte rauszugehen, ist mir jetzt noch ein Rätsel.

 

Designstuecke von Vitra und Co.Interior Schwein in Schwarz im Design Shop Blick in ein Interior Setting samt Ohrensessel in Orange und StehlampeShowroom und Sitzgruppe mit Couch und Barcelona Chair im Design Store

Dritte Station im Urban Bistro Bratislava

Als dritte Station habe ich dann eine kleine Café Kette in Bratislava angesteuert. Ich weiss. Kette hört sich erstmal erschreckend an. In diesem Falle kann ich euch aber beruhigen. Es handelt sich um das Urban Bistro, das Urban Space Coffee und das Urban House. Gehört alles zusammen, jedes Café ist aber in seinem Stil doch nochmal etwas anders. Aber seht selbst:

Das Urban Bistro ist allein schon vom Licht und der Farbkombination ziemlich gemütlich. Ob ein kleines Pflanzenregal vor der Kachelwand (hört sich kühl an, wirkt aber total einladend), die schlichten Muuto Lampen, die Holzstühle in grau, weiss und natur oder die gemütliche Sitzecke zum Rumfläzen. Funktioniert alles gut und geschmeckt haben Kaffee und Snacks auch noch. Yummy.

 

Theke mit Barista und Kupfer HaengelampeInterior Design im Urban Bistro Bratislava  Urban Gardening mitten im Design Cafe in BratislavaSitzgelegenheit im Design Cafe mit Muuto Unfold HaengelampeHaengeampel in Kupfer von Bloomingville  Badezimmer Jugendstil und Aesop Seife Kacheln, Happy Socks und Edamame Typografie und Kaffee Motive als Print

Station vier, das Interior Design Café Urban Space

Als vierte Station ging es für mich dann ins Urban Space Coffee. Hier stand definitiv Lesen im Vordergrund. Eigentlich ist es eine Buchhandlung, Bibliothek und ein Café in einem. Super gemütlich und eine mal wieder total nette Atmosphäre, wenn auch eher eine Arbeitsatmosphäre im Gegensatz zum Urban Bistro. Hier im Urban Space Coffee war vom Interior Design her alles etwas dunkler gehalten, was wohl allein schon an der Decke liegt. Hängelampen und gemütliche Bücher-Leseecken lockern das Ganze aber wieder auf.

gemuetliches Interior im Urban Coffee HouseKreidezeichnung eines Mannes mit Bart an der Wand  Kaffee Theke im Urban Coffee House

Last, but not least: Station fünf, das Interior und Working Café Urban House

Und finally, als fünfte und letzte Station, habe ich das Urban House besucht. Man könnte fast sagen, es ist eine Mischung aus den beiden oberen Cafés: Zum einen gibt es wieder integrierte Pflanzeninstallationen und gemütliche Sessel zum Rumlümmeln, zum anderen gibt es ein nach Farben sortiertes (…) Bücherregal und große Tische mit viel Platz zum Arbeiten. Kein Wunder, denn Bratislava ist schliesslich auch eine Studentenstadt.

 

Kreidetafel als GetraenkekarteLesen im Urban Coffee House Bratislava

Sitzmoeglichkeiten Stuhl Tolix und Ohrensessel  Pflanzen Wand aus Holz Panelen im Urban Gardening StyleLesestoff Magazine Bratislava  Buecherregal im Urban House in BratislavaInterior Design mit Lampen im Industrial Design

Bratislavanisch hab ich zwar nicht gelernt, dafür aber, dass Bratislava in jedem Falle ein Städtetrip wert ist :)

 


Fotos: Newniq

 

 

Author

Write A Comment