1.) Wer bist du und was machst du, wo?

Ich bin Maki Shimizu, eine Zeichnerin in Berlin. Studiert habe ich Freie Kunst mit Schwerpunkt Malerei & Druckgrafik. Seitdem ich in dieser Stadt bin, habe ich angefangen als Zeichnerin zu arbeiten und freie Projekte zu entwickeln. Auch habe ich mich in den Bereichen Illustration & Comic eingearbeitet.

„Mit einem Zitat von Picasso entschied ich mich, Künstlerin zu werden.“

 

2.) Wie bist du dazu gekommen?

Mit einem Zitat von Picasso “Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen läßt.” trat ich meine Reise in die bildende Kunst an und entschied mich Künstlerin zu werden. Am Anfang lernte ich querdurch alle Bereiche kennen, was es alles im Bereich Kunst gibt – von klassischen Technicken bis hin zu neuen Medien. Immer mehr mochte ich schlichtere Linien und Farbflächen am liebsten. So kehrte ich auf meine Ausgangsposition zurück und blieb schließlich bis heute beim Zeichnen.

Am Arbeitsplatz zeichnet Maki Shimizu

3.) Vervollständige die Sätze:

a. Wäre ich nicht Kreative/r, dann wäre ich: (Ver)träumerin

b. Weil: ich gerne träume. Meine Gedanken fliegen gerne allein mal da, und mal dazwischen.

middle_ddk

4.) Was war dein bisher schönstes, spannendstes oder ungewöhnlichstes Projekt und wieso?

Ein dicker-, und hochwertiger Sammelkunstband „YUKI – portraits of our friends“ wurde durch ein Crowdfunding von 130 Fans und 46 Supportern nach mehrjähriger Vorbereitung und Verzweifelungen am Ende endlich realisiert. Das ist mein bisher schönstes, spannendestes und ungewöhnlichstes Projekt auf jeden Fall!Das durch Crowdfunding realisierte Buch YUKI Von Maki Shimizu stammt das Buch YUKI

5.) Was macht den Kreativbereich Deutschland für dich aus?

Ein sehr guter Boden und gutes Klima für mich. Ich konnte hier meine Wurzeln in die Tiefe entfalten und mich durch gute Inspirationen mit Dialogen nähren.

 

Ich nominiere Raby-Florence Fofana, der auf Grafik & Illustration spezialsiert ist. Und Mario Gorniok-Lindenstruth, er ist Experte im Bereich Motion Graphic Design. Die Zusammenarbeit mit den Beiden steckt immer wieder mit Kreativität an!

 

© s/w Portraits: Sofia Cecilia Velasquez Cruz // © Fotos Buch auf Holz: Raby-Florence Fofana


Getreu dem Motto „Zeigt her eure Arbeit“ zeigt die Initiative „Deutschland, deine Kreativen“ Vertreter aus der Kultur- und Kreativbranche. Dafür hat Newniq ursprünglich 5 Kreativschaffende aus unterschiedlichen Bereichen nominiert und gebeten, 5 Fragen zu beantworten und wiederum jeweils 2 neue Kreative zu nominieren, die das Spiel weiterführen. Im Schneeballsystem geht es immer weiter, bis sich die Deutschlandkarte nach und nach mit interessanten Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft füllt – quasi „der digitale Hermannkuchen der Kreativbranche“.
 footer_ddk

Author

Write A Comment