1.) Wer bist du und was machst du wo?

Servus, ich bin der Michael Wiethaus, auch bekannt unter den namen Mixen. Ich bin Art Direktor bei der Did you Know Agency und dem Soo Hot Right Now Skateshop, Kultur Schaffender mit den Ausstellungsreihen „The Open Door“ und „Ausser Mützen und Cool sein“. Weiter bin ich noch Dozent an der Ifog Akademie München. Ich lebe und arbeite in München und dort komme ich auch her.

„Wenn ich mein Umfeld betrachte dann fällt mir auf, dass viele Leute MITeinander arbeiten und nicht gegeneinander.“

2.) Wie bist du dazu gekommen?

Mein größter Background ist Skateboarding. Ohne das hätte ich wohl nicht irgendwann so ein großes Interesse am Gestalten entwickelt. Ich habe beruflich viel ausprobiert, habe z.B. eine Elektroniker Ausbildung hinter mir und habe ein Landschaftsarchitektur Studium angefangen gehabt. Dass es am Ende Grafik Design wurde habe ich zum Großteil der Skateboardkultur zu verdanken.

Michael Wiethaus, Esel und Robinson Kuhlmann im Shrn SkateshopDer Arbeitsplatz von Didyouknow Der Arbeitsplatz an der Ifog Akademie

3.) Vervollständige die Sätze:

a. Wäre ich nicht Kreative/r, dann wäre ich: Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Entweder immer noch Elektroniker oder Gärtner.

b. Weil: Mein Dad eine Gärtnerei hat haha!

 

middle_ddk

4.) Was war dein bisher schönstes, spannendstes oder ungewöhnlichstes Projekt und wieso?

Das war mit Sicherheit die Möglichkeit dem SHRN ein Gesicht zu geben. Drei gute Freunde von mir haben den Laden vor 3 Jahre auf gemacht und ich war von Anfang an mit in dem Projekt involviert. Danke dafür Simon, Robinson und Daniel!

Shrn Skateboard von Mixen aus Muenchen an der Wand

5.) Was macht den Kreativbereich Deutschland für dich aus?

Wenn ich mein Umfeld betrachte dann fällt mir auf dass viele Leute MITeinander arbeiten und nicht gegeneinander.
Ich nominiere Jessica Dettinger die mit Form of Interest weit mehr macht als nur Mode. Als zweites möchte ich den Conny Mirbach nominieren. Er ist ein guter Freund und ein noch besserer Fotograf.

© Fotos:  Portrait, Skateshop: Conny Mirbach, Akademie: Ifog, Schreibtisch: August Castell


Getreu dem Motto „Zeigt her eure Arbeit“ zeigt die Initiative „Deutschland, deine Kreativen“ Vertreter aus der Kultur- und Kreativbranche. Dafür hat Newniq ursprünglich 5 Kreativschaffende aus unterschiedlichen Bereichen nominiert und gebeten, 5 Fragen zu beantworten und wiederum jeweils 2 neue Kreative zu nominieren, die das Spiel weiterführen. Im Schneeballsystem geht es immer weiter, bis sich die Deutschlandkarte nach und nach mit interessanten Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft füllt – quasi „der digitale Hermannkuchen der Kreativbranche“.
 footer_ddk

Author

Write A Comment