1.) Wer bist du und was machst du, wo?

Mein Name ist Benedikt, 43, Wahl-Kölner seit 2001. Seit 2010 hauptsächlich als Fotograf unterwegs. Mein Studio liegt in Köln-Braunsfeld. Ich treibe mich aber gerne überall rum, wo es mich gerade hin verschlägt. Ich liebe es kreativ gemeinsam mit anderen Schönes zu schaffen.

„Ich glaube, dass es relativ wurscht ist, wo man kreativ arbeitet.“

 

2.) Wie bist du dazu gekommen?

Über ein paar Umwege. Eigentlich wollte ich schon nach dem Abitur Fotograf werden, habe mir das damals aber leider ausreden lassen. Es folgten Ausbildung bei der Bank, BWL-Studium, Jazz-Club, Arbeit als Grafiker in München und Köln. Hier hatte ich dann in meinem damaligen Büro eine Art Studio-Raum, der ungenutzt war….. Das habe ich dann geändert.

schreibtisch_benedikternst

 

3.) Vervollständige die Sätze:

a. Wäre ich nicht Kreative/r, dann wäre ich:

wohl irgendwo im Nachtleben versumpft.

b. Weil:

Das „seriösere“ Leben mit Kindern, Haus und Hund hat mir erst ermöglicht kreativ zu arbeiten……

middle_ddk

4.) Was war dein bisher schönstes, spannendstes oder ungewöhnlichstes Projekt und wieso?

Hmmmm, das ist echt schwierig zu sagen. Meistens ist es das aktuelle, an dem man gerade arbeitet. Momentan bereite ich eine eher abstrakte, architektonische Strecke vor, die ich hoffentlich im  Herbst ausstellen kann. Im letzten Jahr war sicherlich die Zusammenarbeit mit dem Design-Label AVIATRIX ein Highlight für mich. Eins unserer Shootings haben wir in einer Zeitungsdruckerei umgesetzt. Das war mit den Couture-Kleidern ein echter Hingucker!

 

benedikternst

 

5.) Was macht den Kreativbereich Deutschland für dich aus?

Ich glaube, dass es relativ wurscht ist, wo man kreativ arbeitet. Aufgeschlossene Menschen gibt es überall, Schwierigkeiten mit Quertreibern leider auch. Wichtig ist, dass man gute Kontakte zu ähnlich tickenden Leuten hält. Da gibt es ja glücklicherweise mit dem Internet prima Möglichkeiten, sich miteinander auszutauschen und zu verknüpfen.

 

Ich nominiere Christian Amouzou aus Aachen. Ist ein herrlich kreativer Kopf und ein feiner Mensch dazu! Und ich nominiere Sabine Heisig, Modedesignerin aus Villingen.  

 

© Fotos: Benedikt Ernst


Getreu dem Motto „Zeigt her eure Arbeit“ zeigt die Initiative „Deutschland, deine Kreativen“ Vertreter aus der Kultur- und Kreativbranche. Dafür hat Newniq ursprünglich 5 Kreativschaffende aus unterschiedlichen Bereichen nominiert und gebeten, 5 Fragen zu beantworten und wiederum jeweils 2 neue Kreative zu nominieren, die das Spiel weiterführen. Im Schneeballsystem geht es immer weiter, bis sich die Deutschlandkarte nach und nach mit interessanten Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft füllt – quasi „der digitale Hermannkuchen der Kreativbranche“.
 footer_ddk

Author

Write A Comment