1.) Wer bist du und was machst du wo?

Wir sind Verena Stella Gompf und Cordula Kehrer. Zusammen haben wir das Label „Gompf + Kehrer“ gegründet.

Das Gompf & Kehrer Kreativbuero fuer grosse Designs Die Schuessel Porcelain Bowls aus Porcellan in Weiss Der Paper Table ist ein Upcycling Design Tisch aus Papier

2.) Wie bist du dazu gekommen?

Es hat sich schon während dem Studium gezeigt, dass wir gut zusammenarbeiten können und uns gut ergänzen. Gleichzeitig war es beim Studienabschluss schwierig, während der Finanzkrise einen Job zu bekommen – und wir hatten auf einige Projekte, die wir zu Studienzeiten gemacht hatten, eine gute Resonanz und viel Nachfrage. Also haben wir uns auf den Weg in die Selbstständigkeit gemacht.

 

„Das Schönste und Spannendste an einem Projekt ist immer zu sehen, wie es sich entwickelt, welche Wendungen es nimmt“

3.) Vervollständige die Sätze:

a. Wäre ich nicht Kreative/r, dann wäre ich: Verena ist auch musisch begabt, vielleicht wäre sie in diese Richtung gegangen – Cordula interessiert sich sehr für die japanische Kultur und Sprache.

b. Weil: Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so scheint: Es gibt immer eine Möglichkeit, seine Kreativität auszuleben!
middle_ddk

4.) Was war dein bisher schönstes, spannendstes oder ungewöhnlichstes Projekt und wieso?

Das Schönste und Spannendste an einem Projekt ist immer zu sehen, wie es sich entwickelt, welche (manchmal auch unvorhergesehenen) Wendungen es nimmt und wen man dafür begeistern kann. Die Entwicklung der Bow Bins ist so ein Projekt: Zunächst wurden die Körbe zusammen mit einem Fair-Trade-Hersteller auf den Philippinen gefertigt und von einem amerikanischen Hersteller vertrieben. Das lief allerdings nicht so, wie wir uns das gewünscht hätten. Nachdem der Hersteller den Vertrieb  nicht länger übernehmen wollte, fingen wir damit noch einmal komplett von vorne an – und sind zufriedener damit als zuvor. Wir können nun wieder über das Design, die Fertigung, und den Vertrieb komplett selbst entscheiden.

Die Bow Bins: Produktdesign von Gompf & Kehrer

5.) Was macht den Kreativbereich Deutschland für dich aus?

In Deutschland ist Selbstständigkeit zwar immer noch ein harter und steiniger Weg, aber dennoch gibt es stetig mehr Verständnis und auch Förderung für die kreative Selbstständigkeit. Grundsätzlich schätzen wir die Möglichkeit, sich hier frei und individuell entfalten zu können. Jeder kann hier seine Nische besetzen und das Beste daraus machen.

 

Wir nominieren: Die Designerin Silvia Knüppel ist eine Autorendesignerin, die eine absolut unverkennbare Handschrift trägt. Ihre Produkte werden ganz sicher zu begehrten Sammlerstücken werden… Und Besau & Marguerre. Dieses Designerpaar hat einen untrüglichen Riecher für spannende Gestaltung – sei es nun im Objektbereich oder im Styling.

© Fotos Studio: Marija Heinecke / Portrait: Arpad Ikuma Czismaszia / Foto Bow Bins: Gompf + Kehrer

 


Getreu dem Motto „Zeigt her eure Arbeit“ zeigt die Initiative „Deutschland, deine Kreativen“ Vertreter aus der Kultur- und Kreativbranche. Dafür hat Newniq ursprünglich 5 Kreativschaffende aus unterschiedlichen Bereichen nominiert und gebeten, 5 Fragen zu beantworten und wiederum jeweils 2 neue Kreative zu nominieren, die das Spiel weiterführen. Im Schneeballsystem geht es immer weiter, bis sich die Deutschlandkarte nach und nach mit interessanten Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft füllt – quasi „der digitale Hermannkuchen der Kreativbranche“.
 footer_ddk

Author

Write A Comment