1.) Wer bist du und was machst du wo?

Hallo, ich bin Claudia von Cocii Jewellery.  Seit 2012 findet man mich im N°10 – Showroom for Porcelain and Jewellery im Museumsquartier im schönen München, den ich mir mit meiner lieben Kollegin und Freundin, der Keramikmeisterin Annika Schüler teile. Jährlich entwerfe ich eine neue Kollektion, inspiriert von den unterschiedlichsten Dingen, wie Science Fiction, Musik, Worten oder verschiedenen Reisen und Kulturen. Man kann aber auch individuelle Schmuckstück wie Verlobungs – und Eheringe bei mir fertigen lassen.

Handwerk im Museumsquartier Muenchen Der Showroom von Schmuckdesignerin Claudia von Cocii 

„Ich hatte schon immer eine Affinität zu schönen Dingen. Für mich war es ein fast logischer Schritt mich in diesem Bereich beruflich anzusiedeln“

2.) Wie bist du dazu gekommen?

Ich hatte schon immer eine Affinität zu schönen Dingen. Für mich war es ein fast logischer Schritt mich in diesem Bereich beruflich anzusiedeln. Nach einem Schnupperpraktikum im Industriedesign habe schnell gemerkt, das ist nicht meine Sparte und den Schmuck für mich entdeckt. Daran reizte mich das Handwerk besonders und der Entwurf in einer nahezu mikrokosmischen Welt. Es macht unglaublich Spass, sich neue Szenarien für Kollektionen zu überlegen. Mir ist dabei das Gesamtkonzept sehr wichtig. Meine Kollektion erzählen für mich eine Geschichte, und wenn sich eine Kundin darin wiederfindet, ist das ein wunderschönes Kompliment.

Cociis Arbeitsplatz: Die Schmuck Werkstatt in Muenchen

3.) Vervollständige die Sätze:

a. Wäre ich nicht Kreative/r, dann wäre ich: Medizinerin geworden

b. Weil: …ich damit aufgewachsen bin und dieses Gebiet mich immer schon interessiert hat.

 

middle_ddk

4.) Was war dein bisher schönstes, spannendstes oder ungewöhnlichstes Projekt und wieso?

Jedes neue Projekt, jede Kooperation, jedes Event ist spannend. Doch die größte Herausforderung ist das Label an sich. Man ist gedanklich immer in Bewegung, was kann man verbessern, wie kann man sich weiterentwickeln. Von der Idee über die Produktion bis zur Vermarktung versuche ich alles mit zu gestalten. Natürlich habe ich auch ein tolles Team aus Fotografen, Grafikern und Stylisten hinter mir, die das Label zu dem machen, was es letztendlich ist. Die Zusammenarbeit mit anderen Kreativen empfinde ich dabei als sehr bereichernd und inspirierend.

Schmuck, Ringe von Cocii im Regal  Handgemachte Unikate: Kreolen Ohrringe

5.) Was macht den Kreativbereich Deutschland für dich aus?

Besonders froh bin ich über das lebendige Networking, welches die Kreativen hierzulande betreiben. So trifft man immer wieder durch Freunde von Freunden auf interessante Gestalter. Daraus ergeben sich wiederum aufregende neue Projekte und Zusammenarbeiten. Wir zehren alle von gegenseitiger Unterstützung und Förderung. Deshalb auch Daumen hoch für euren Blog!

Ich nominiere die Münchner Modedesignerin und Maßschneiderin Sarah Kaldewey. Ich bin ein großer Fan ihrer Mode. Materialien wie Samt und Seide werden von ihr zu lässigen und sehr tragbaren Teilen wie Bomberjacken und Bleickstiftröcken verarbeitet. Dabei bleibt die Mode immer sehr feminin, aber mit gewissem Statement. Alle Teile werden von Sarah handgefertigt, so dass jedes ein maßgefertigtes Einzelstück ist. Neben ihren modischen Kreationen findet man auch Accessoires wie Taschen, Tücher oder Schlüsselanhänger aus Leder bei Sarah. Wer etwas für besondere Festivitäten wie die eigene Hochzeit oder andere Events sucht, ist bei Sarah an der richtigen Adresse: mit professioneller Beratung und bestem Handwerk wird sich hier um jeden ausgiebigst gekümmert und für einen kleinen Kaffee im schönen Münchner Hinterhof ist auch noch Zeit.

Desweiteren möchte ich die Fotografin, Grafik – und Package Designerin Coletta Ehrmann nominieren. Coletta hat eine unglaubliche Bandbreite in ihrer Gestaltung. So war sie Mitgründern und Designerin bei dem  Berliner Modelabel Macqua, hat für diverse Agenturen im Bereich Grafik und Verpackungsdesing gearbeitet, Corporate Designs entworfen und und und. Die Liste ist endlos. Ich kenne keine Person, die so hart arbeite wie Coletta und das alles mit brennender Leidenschaft zu Kunst und Design. Ihre Stärke und der Blick auf Dinge finde ich sehr bewundernswert….ausserdem ist ein Treffen mit Coletta jedes Mal ein großer Spass :)

© Fotos: Cocii Jewellery


Getreu dem Motto „Zeigt her eure Arbeit“ zeigt die Initiative „Deutschland, deine Kreativen“ Vertreter aus der Kultur- und Kreativbranche. Dafür hat Newniq ursprünglich 5 Kreativschaffende aus unterschiedlichen Bereichen nominiert und gebeten, 5 Fragen zu beantworten und wiederum jeweils 2 neue Kreative zu nominieren, die das Spiel weiterführen. Im Schneeballsystem geht es immer weiter, bis sich die Deutschlandkarte nach und nach mit interessanten Persönlichkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft füllt – quasi „der digitale Hermannkuchen der Kreativbranche“.
 footer_ddk

Author

1 Comment

  1. Toni Sylla Reply

    Wir haben unsere Eheringe von Claudia machen lassen. Sind super zufrieden und sehr glücklich damit. Danke Claudia.

Write A Comment