Lufttrocknender Ton kann vielseitig verwendet werden. Wir zeigen euch heute wie ihr mit nur wenig Aufwand ein tolles Mobile mit Ton machen könnt. Ihr braucht nur wenige Materialien, die fast jeder im Haus hat, um diesen Hingucker für die Wand oder die Decke zu gestalten:

Lufttrocknender Ton, Nudelholz und Co.:
die Materialien

Vorab ist zu sagen, dass wir versucht haben das Mobile mit möglichst vielen Materialien zu bauen, an die man kostenfrei kommt oder meist sowieso im Haus hat. Zudem soll das Mobile „nicht von der Stange“, sondern durch die eigene Handschrift ganz individuell sein. Für ein Mobile benötigt ihr:

– Lufttrocknender Ton (ich habe diesen verwendet)
– Alte Pappe
– Papierrolle
– Stock
– Messer
– Schere
– Behälter mit Wasser
– BleiStift
– Garn (zum Beispiel dieser)
– Nudelholz (oder eine Glasflasche)
– Nylonfaden
– Trockenblumen (falls ihr nicht selbst trocknet, passen vielleicht diese hier)

Wir hoffen ihr habt bei diesem DIY so viel Spass wie auch bei den anderen DIYs.

Material fuer das Mobile aus lufttrocknendem Ton
Lufttrocknender Ton und getrocknete Blumen und florale Elemente fuer das Mobile am Babybett
Mobile mit Blumen fuer mehr Natuerlichkeit an der Wand

Schritt 01: Ausrollen und Formen ausschneiden

Als erstes solltet ihr euch um den lufttrocknenden Ton kümmern. Mithilfe des Nudelholzes könnt ihr diesen leicht ausrollen. Ich habe für das Mobile ein Kilo lufttrocknenden Ton besorgt, man braucht aber höchstens ein Viertel davon. Ihr könnt die Masse so dünn ausrollen, wie ihr es haben möchtet. Es kommt drauf an, ob ihr das Mobile eher etwas grober, also dicker haben möchtet oder ob die einzelnen Elemente eher filigran wirken sollen. Dafür könnt ihr den Ton dann sehr dünn ausrollen. Mit dem Nudelholz klappt dies ganz wunderbar und lufttrocknender Ton lässt sich fabelhaft verarbeiten. Damit der Ton nicht so schnell austrocknet, habe ich immer so viel Material ausgerollt, wie ich für zwei Elemente z.B. Blätter, brauche.

Ist der lufttrocknender Ton nun ausgerollt, geht es an das Herstellen der einzelnen Elemente. Ich habe für das Mobile florale Elemente und Halter für Trockenblumen gewählt. Die Blätter habe ich teilweise direkt per Hand mit dem spitzen Messer ausgeschnitten. Ist die Form jedoch etwas aufwändiger, kann man sich Schablonen aus alter Pappe herstellen. Ich habe dafür einfach alte Verpackungen genommen und die Umrandung erst einmal mittels Bleistift auf die Pappe gebracht. Danach die Schablone ausgeschnitten und direkt auf den Lufttrocknenden Ton gelegt und mit dem Messer an der Schablone entlang geschnitten.

Schablone aus Verpackung und lufttrocknender Ton fuer das florale Blatt
Halbrunde Tonform auf Klopapierrolle zum trocknen lassen

Schritt 02: verzieren

Wer möchte kann die einzelnen Elemente mithilfe des scharfen Messers noch verzieren. Ich habe mich hierbei für einfache Striche entschieden, um die Blätter-Optik noch zu unterstützen. Lufttrocknender Ton lässt sich so lange gut verarbeiten, bis er an der Luft vollends getrocknet ist. Aber auch darüber hinaus kann man ihn mit Wasser immer wieder in den Anfangszustand verändern, dass man gut mit ihm arbeiten kann. Hier sei auch noch erwähnt, dass ihr kleine Korrekturen auch immer gut mit einigen Tropfen Wasser vornehmen könnt. Wenn euch beispielsweise die Kante nach dem Schneiden zu scharf erscheint, könnt ihr mit Hilfe eines befeuchteten Fingers einfach an der Form entlang gehen. Somit wird die Kante etwas flacher und organischer.

Schnelles DIY: Lufttrocknender Ton ist super zum ausschneiden von Formen
Lufttrocknender Ton ist perfekt fuer das Mobile, man kann schnell ein Blatt ausschneiden

Schritt 03: Halter für Trockenblumen

Idee war es von Anfang an, das Mobile so zu gestalten, dass man immer wieder verschiedene Trockenblumen anbringen kann. Hierfür habe ich mich für ganz einfache Halterungen entschieden. Lufttrocknender Ton ist während der Verarbeitung sehr flexibel, so kann man ihn auch beispielsweise gut in eine bestimmte Form biegen. Dies habe ich mir zu nutzen gemacht und Kreise ausgestochen, die ich mithilfe von alten Papierrollen gebogen habe (einfach über eine Rolle legen). So habe ich sie dann getrocknet. Achtet bitte auch darauf, dass ihr nachdem ihr die Elemente ausgeschnitten oder ausgestochen habt, direkt die Löcher zur Anbringung hinein stecht. Ich habe hierfür einfach den bereits vorhandenen Bleistift genommen. Die Form für die Trockenblumen ist sehr einfach und ich habe insgesamt drei Löcher je Halterung verwendet. Eine für den Nylonfaden und zwei Löcher, um den Stiel aufzuhängen.

Lufttrocknender Ton fuer florale Formen dank der Schablone aus Papier

Schritt 04: Auffädeln und Aufhängen

Der Ton kann nun weggelegt werden und sollte ca. 24-48 Stunden austrocknen. Nun kümmern wir uns um die Aufhängung. Hierfür habe ich einfach einen Stock aus dem Wald mitgenommen, grob die Rinde entfernt und diesen gekürzt. Ich persönlich mag den natürlichen Touch, wer es jedoch etwas cleaner haben möchte, kann beispielsweise einen Bambusstab verwenden. Mithilfe des Nylonfadens könnt ihr nun die einzelnen Elemente an den Stock binden. Ihr könnt hier entscheiden, wie lange die einzelnen Elemente sein sollen. Bedenkt jedoch, dass durch die Trockenblumen auch noch einmal Länge hinzukommt.

Habt ihr alle Elemente angebracht, könnt ihr euch nun einen Garn in eurer Lieblingsfarbe nehmen. Ich habe mich für einen Makramee-Garn in einem Senfgelb entschieden. Diesen habe ich mehrere Male an den Stock gebunden und auf beiden Seiten befestigt. Wem die Optik eines Garns nicht gefällt, der kann natürlich auch hier zu Nylonfaden oder einem Lederband greifen.

Aufhaengung fuer Trockenblumen und Blaetter fuer das Mobile
Garn als Aufhaengung mit Stock fuer natuerliches Mobile
DIY: Lufttrocknender Ton fuer Mobile mit Stock und Garn

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem einfachen DIY zeigen, wie gut Lufttrocknender Ton zu verarbeiten ist und wie man ohne viel Aufwand ein schönes Mobile zaubern kann.

Dieser Bericht enthält Affiliate-Links.

Author

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.