Der Weg zur Release Party des The Hundert Magazins startet schon sehr früh und ich muss schon ein wenig über mich selbst schmunzeln, dass ich mich um 19.36 Uhr in die S-Bahn setze. Aber bekanntlich fängt der frühe Vogel ja den Wurm. In meinem Fall heisst es dann: Der frühe Gast muss nicht lange anstehen, kann sich einen Überblick verschaffen und kann sich noch am Buffet bedienen (was ich natürlich auch gemacht habe).

30 Minuten später stehe ich vor der Embassy im Wedding. Und wer nun Panik hat, ich sei in die Politik gewechselt oder werde nun als Halbgriechin krisenbedingt dem Lande verwiesen, den kann ich beruhigen: Die Embassy ist nämlich keine Botschaft, sondern ein riesiger alter Gewerbehof mit großen Hallen, stillgelegten Schienen und mittlerweile eben auch Eventlocations, wo man Magazin-Release Partys feiern kann. Eine wirklich schöne Location, in der man gerne einen netten Abend verbringt.

Hier feuert die Startup Szene in BerlinNach der Registrierung und dem Entdecken von einer GZSZ-Schauspielerin und dem Comedian ThomasHermanns, stelle ich mich, bepackt mit Softdrink und Brezel, erst einmal an einen Stehtisch. Und stehe und gucke und stehe und gucke und komme mir nach 30 Minuten mit meiner Sprite in der Hand, mit 8-Monats-Baby-Bauch, alleine am Hussen-besetzten Stehtisch etwas verloren vor. Aber „die Rettung“ naht in Form von unserer Praktikantin samt Freund, die das erste Mal eine Startup Veranstaltung besuchen und es meines Erachtens nach auch mögen.

Der Rest des Abends ist sehr unterhaltsam, ich treffe gute Bekannte aus der Startup-Szene und lausche der Rede von „Berlin Valley“- und „the Hundert“-Herausgeber Jan Thomas und rege mich gleichzeitig ein wenig über den Rest des Publikums auf, die es nicht lassen können sich fröhlich weiter zu unterhalten. Ich finde es ziemlich unhöflich einem Mann nicht zuzuhören, der einen einläd und in seiner Rede wirklich herzlich dem ganzen Team dankt. Das hat meiner Meinung nach mehr Respekt verdient. Lasst euch das mal von Julia- the Moralapostel gesagt sein:)Der Herausgeber von The Hundert und Berlin Valley  Jan Thomas Das Team von Newniq war auch beim Release von The Hundert

Nach der Rede dürfen wir in die neue Ausgabe des The Hunder Magazins schauen und ich muss sagen, sie ist wirklich schön. Authentische Fotos, die von den 4 Fotografen Anna Santo, Saskia Uppenkamp, Franz Grünewald und Martin Walz geschossen wurden und Dank des Designbüros Operation Butterfly wirklich schön in Szene gesetzt wurden. Und auch hier schließt sich wieder der Kreis. Denn der Inhaber des Büros Balász Torsoly war einmal mein Chef bei meinem ersten Praktikum vor 10 Jahren und hat auch die vierte Ausgabe von the Hundert namens „Startups meet Fashion“ gestaltet, in der Judith und ich Models spielen durften und vom großartigen Fotografen Damien Vignaux fotografiert wurden.Das strahlende Cover von the Hundert Startup Magazin

Unser Fazit zur The Hundert Magazin Issue 6 Release Party:

Alles in Allem lässt sich sagen: Die Release Party von The Hundert war eine schöne Veranstaltung, das Magazin macht Spass und ein besonderer Dank an die Macher, die die Startup-Szene nun schon zum 6. Mal so gut aussehen lassen.

Author

1 Comment

  1. Für alle die noch eine Chance wollen eine Printausgabe zu bekommen:
    Für-Gründer.de verlosen 10 Printausgaben der neuen the Hundert Ausgabe auf ihrer Facebook Seite: http://on.fb.me/1iuebdV
    Teilnahmeschluss: 27. September 2015.

Write A Comment