Als ich im Sommer in den Urlaub fuhr, habe ich alle meine Pflanzen ins Bad geschafft und mit vielen bunten Zetteln versehen, damit meine liebe Nachbarin auch weiss, welche Pflanze wie gegossen werden muss. Nicht, dass ich besonders pflegebedürftige Exemplare habe, aber trotzdem wäre es für mich wirklich schlimm, eine wegwerfen zu müssen (Kräuter sind da die Ausnahme, die wollen leider nie so wie ich). Ich finde „Pflanzen entsorgen“ nämlich ganz schrecklich und deshalb kommt es bei mir auch nur zum Äußersten, wenn wirklich gar keine Hoffnung mehr besteht. Ich würde mich also als eine Art Pflanzenfreundin bezeichnen. Dass es da draußen aber noch ganz andere Menschen gibt, die ihre Pflanzen wie Haustiere lieben, das weiss ich spätestens seit dem Launch der Urban Jungle Bloggers, einer Community für Pflanzenliebhabern. Und es gibt tatsächlich wahnsinnig viele, die sehr gern ihre Dekotipps, ihr Ableger-ziehen-Profi-Wissen oder ihr Trend-Gespür teilen. Die Gründer dieser Community sind Igor vom Happy Interior Blog und Judith von JOELIX.com, die die Freundschaft, das Bloggen und die Liebe zu Pflanzen verbindet.

Leben mit Pflanzen: Dekoration und Interior Kombination

Ja und nun haben die Beiden das Buch „Wohnen in Grün“ rausgebracht. Mit vielen Tipps rund um das schöne Grün. So lernt man zum Beispiel etwas über Sukkulenten oder die Pflege von Kakteen. Man kann sich in schöne Homestories einlesen und sehen, wie andere ihr Grünzeug mit ihrem Interior kombinieren. Ein sehr ansprechendes Buch mit wirklich sehr schönen Fotos, einer guten Gestaltung und nicht minder schönen Illustrationen, die ebenso individuell wie jede einzelne Pflanze sind.

Naive Illustration im Pflanzen Buch  Blumentoepfe Mix mit Pflanzen und InteriorDas Buch Wohnen in Gruen von Igor Josifovix und Judith de Graffe

Und warum das alles?

Der ein oder andere fragt sich nun sicher, warum ich so begeistert bin? Ich kann es wahrscheinlich auch nicht ganz beantworten, denn natürlich ist es nicht das erste schöne Buch über Pflanzen. Aber irgendwie habe ich einfach das Gefühl, dass Judith und Igor dieses Thema wirklich mit viel Leidenschaft begleiten. Und Pflanzen sind einfach ein schönes Hobby. Ein Hobby alter Tage quasi. Ein bisschen so wie Modelleisenbahn fahren oder Briefmarken in Sammelalben kleben. Ein Hobby, das aber niemals altbacken wirkt und für das man ein Herz haben muss. Und es ist ein Hobby, das trotzdem so aktuell ist wie nie zuvor. Pflanzen sind fast gleichzusetzen mit dem Kaffeeboom. Jeder, der etwas hermachen will, braucht mindestens eine Sukkulente oder auch eine Markramee zum Hängen. Und da wir ja schliesslich auch etwas her machen wollen, ist dies ja auch nicht der erste Beitrag zum Thema Pflanzen. Über Hängepflanzen, Kakteen oder den Flower Market haben wir ja beispielsweise auch schon berichtet.

Mein Highlight im Buch?

Gibt es nicht wirklich, aber die DIY Anleitung, wie man Kokedama macht ist schon sehr hilfreich. Kokewhat? Das fragt sich wohl der ein oder andere. Ich kannte den Begriff auch nicht, aber als „meine“ Judith vor einigen Monaten im Ruffinis in München war, hat sie diese schwebenden Kugeln bestaunt. Es handelt sich dabei um japanische Mooskugeln, die im Buch von der Bloggerin Tiffany Grand-Riley gemacht werden. Ich finde: Ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Das Buch Wohnen in Gruen von Callwey zeigt die Pflege vom Gummibaum

Der Booklaunch?

Ich habe mir am Donnerstag die Chance nicht nehmen lassen und bin der Einladung vom Callwey Verlag zum Buchlaunch gefolgt. Vorgestellt wurde das Buch im Showroom von Urbanara, der mit allerhand Blumen und Pflanzen dekoriert wurde.

Die Autoren Igor Josifovic und judith de Graffe Dekoration mit Bild im Urbanara  Das Event in Berlin Mitte im Urbanara Showroom  Der Booklaunch von Wohnen in Grün

Ein schöner Abend mit vielen vereinzelten Infos über die Akteure im Buch. So zum Beispiel eine Dame, die um fünf Uhr in der Früh aufsteht, um sich drei Stunden morgens um ihre insgesamt 600 Pflanzen zu kümmern. Wahnsinn, so verrückt ist nicht jeder/r. Ich zumindest nicht, aber immerhin werde ich jetzt mal meine Palme gießen, die ich vor zwei Wochen neben dem Mülleimer fand und die nun zur „La Familia“ gehört.  Laut Igor gibt das nämlich viele Karma-Points. Von uns hingegen gibt es viele Punkte fürs schöne Buch liebe Judith und lieber Igor.

 


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos versorgt. Somit seid ihr immer informiert und könnt bei den Themen Design, Kunst oder Lifestyle auf der nächsten Party ganz vorne mitreden. Yihaa.

Um die Anmeldung Dritter zu verhindern, bekommst du von uns eine Bestätigungsmail (sicher ist sicher!). Natürlich kannst du dich auch jederzeit vom Newsletter austragen und deine Daten werden natürlich nicht weitergereicht.

Author

1 Comment

  1. Lieben Dank für diesen wunderbaren Bericht zum Buchlaunch und zum Buch!!! Es hat mich riesig gefreut, dass wir uns auch endlich kennengelernt haben! Bis hoffentlich ganz bald wieder!

Write A Comment