Es ist noch gar nicht lange her, da habe ich eine Sendung über Tiny Houses gesehen. Tiny Houses sind kleine (meist mobile) Häuser. Der Begriff stammt aus Amerika und bedeutet übersetzt nichts anderes als „winzige Häuser“. Sie sind wahre Stauraum-Wunder und zeigen eine sehr moderne Art des Wohnens. Auch wenn das dauerhafte Leben in einem Tiny House persönlich nichts für mich wäre, bin ich trotzdem sehr fasziniert von diesem Leben und könnte mir ein Tiny House als mobiles Urlaubshaus sehr gut vorstellen (nachdem ich letztens schon die schönsten Design-Ferienhäuser gezeigt habe, bin ich voll in meinem Element).

Das Tiny House Movement

Der Trend der Tiny Houses begann in Amerika und schwappt nun immer mehr nach Europa rüber. Besonders nach der Finanzkrise 2007. Durch die geringen Bau- und Unterhaltskosten sind sie vor allem bei jungen Menschen wieder sehr attraktiv geworden. Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine zentrale Rolle und ist ein wichtiger Faktor für die Hausbesitzer. Auch in Deutschland wird die Bewegung immer größer, aber wir wären ja nicht in Deutschland, wenn uns die Bürokratie keinen Strich durch die Rechnung machen würde. So ist es in Deutschland wesentlich schwieriger sein mobiles Haus zu platzieren. Hinzu kommt dann noch eine straßenverkehrstechnische Abnahme und Prüfung durch den TÜV und eine Baugenehmigung, je nach Nutzung.

Ab wann ist ein Tiny House ein Tiny House?

Es gibt keine eindeutige Definition, ab und bis wann man ein Tiny House als solches bezeichnet. Die meisten Häuser dieser Art bewegen sich zwischen 15 bis 45 Quadratmeter, die sogenannten Small Homes haben hingegen eine Fläche von bis zu 90 Quadratmetern. Auch die Zimmeranzahl ist nicht definiert, wobei die Tiny Houses meist eher eine offene Architektur zeigen.

Tiny House mit Beton in der Natur
Back to the roots: Viel Holz mitten im Wald mit Tiny Houses
Tiny House kaufen und diesen Ausblick mit Panoramafenster haben

Tiny Houses auf dem Bauhaus Campus Berlin

Wer sich einmal verschiedene Tiny Houses anschauen möchte, der kann dies noch bis März auf dem Bauhaus Campus in Berlin machen. Der Bauhaus Campus Berlin ist ein künstlerisches Projekt am Bauhaus-Archiv. In dem Campus wird gemeinsam studiert, gebaut und geforscht. Zu sehen gibt es unter anderem Projekte von der 100-Euro-Wohnung, Tiny Houses von New Work Studio, Refunc, ConstructLab, Cabin Spacey/Erwin Thoma, Retreat, Projektcafé Grundeinkommen, aVOID, Holy Foods House, Gorenflos Architekten, Goldeimer, HS Rosenheim und dem House Of Tiny Systems.

Tiny Houses auf dem Bauhaus Campus in Berlin
Avoid Tiny Houses als Design Apartment in Berlin
Haus bauen und keine teuren Mieten zahlen mit dem 100 Euro Haus
Tinyhouses in Berlin
Auf dem Bauhaus Campus in Berlin stehen die Tiny Houses

Ein Tiny House bauen lassen

Es gibt wahnsinnig viele Anbieter auf dem Markt. Ich habe euch hier einmal zwei ganz unterschiedliche Firmen rausgesucht: Die Tischlerei Bock fertigt zum Beispiel ein kleines, schmuckes Tiny House, welches am besten auf einen Anhänger gehört. Der Innenausbau ist aus Naturholz und meiner Meinung nach wahnsinnig gemütlich.

Ganz anders ist das „Sommerhaus Piu“ von modern house manufacture, welches bei einer Wohnfläche von 40 qm anfängt. Ein Design-Haus mit wunderschöner Holzlamellen-Wand. Obwohl das Haus massiv ist, wirkt es trotzdem leicht.

Tiny House made in Germany bauen lassen
Mini Designer Holzhaus bauen lassen

Wer weiss, vielleicht lande ich zu guterletzt aber doch bei einem kleinen Häuschen. Denn: Tiny Houses sind neben dem Fakt, dass sie klein sind, auch kostengünstige Alternativen für ein Haus. Denn ein Haus ist zumindest rund um Berlin einfach nicht mehr erschwinglich. Für alle, die sich einmal inspirieren möchten, gibt es hier unsere Pinnwand mit den schönsten Tiny Houses!

Fotos: Pinterest, Bauhaus Campus, Tischlerei Bock, Modern House Manufacture


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos rund um den fancy Interior Blog Newniq versorgt. Einmal die Woche gibt es alles zum Thema Wohnen & Interior, Design & Lifestyle und Travel & Locations. Somit seid ihr gut informiert und könnt auf der nächsten Party einen auf Profi machen. Yihaa.

Author

Write A Comment