Letzte Woche habe ich ein Interview auf Tiny Jane gegeben. Ein Interview als Muddi. Mein erstes Interview als Muddi. Oh mein Gott. Unglaublich! Naja, so spektakulär ist es jetzt auch nicht, aber irgendwie für mich doch recht spannend. Denn man hat ja doch so einiges zu sagen, da sich so viel und dann doch nichts mit Kind verändert. Weil man Kind und Karriere irgendwie unter einen Hut bekommen muss oder will und weil andere Eltern manchmal so humorlos sind, dass es weh tut.

Der Designklassiker: Musikschrank von BraunUnd genau das habe ich mal gesagt und vielleicht das ein oder andere Thema angesprochen, das manchmal nicht so gerne ausgesprochen wird. Denn wenn man eine Einladung von den netten Janes Nike und Sarah von ThisisJaneJayne bekommt, dann lässt man sich nicht zweimal bitten. Und so gibt es nun ein Interview auf ihrem Kinderblog Tiny Jane. Das ist quasi meine Premiere und ich werde nun die Mutterblogs dieser Welt nach und nach erobern -NOT-. Aber ich möchte gar nicht viel mehr Worte verlieren, denn das habe ich hier zu genüge getan:

Auszug aus dem Tiny Jane Interview

1. Wer bist du und was machst du?

Ich bin Julia, 34 Jahre alt und ich bin Mitinhaberin vom Designblog Newniq. Ich bin zudem Illustratorin, Art Direktorin und Mama eines einjährigen Jungen. Ausserdem esse ich jeden Mann unter den Tisch, lebe gerne meine griechische Hälfte aus und man sagt mir nach, dass ich die ewige Optimistin wäre.

Das Wohnzimmer von Julia vom Designlog Newniq Das Mobilee mit PlanetenDaenisches Design und Urban Jungle mit String  Kinderzimmer mit Prints und Vintage Wiege

2. Wie heißt dein Kind?

Mein Sohn heißt Lias Janne, benannt nach dem griechischen Heimatdorf meines Vaters (Lias natürlich. Nicht Janne)

3. Was hat dir dein Kind beigebracht?

Die Fähigkeit, fast alles auch mit einer Hand zu erledigen. Ob 3-Gänge-Menü kochen, im Stehen wickeln oder Badewanne schrubben. Geht irgendwie alles. Zudem natürlich ganz viel Gelassenheit und die Fähigkeit, sich mehr zu fokussieren, auch wenn mein Mann felsenfest der Meinung ist, dass mein Alltag wesentlich chaotischer sei, seit Lias auf der Welt ist.  

 Mutter und Kind in der Elternzeit Danish Design in der Wohnung mit Dekoration und Interior von Bolia

4. Wie wohnt ihr? 

Wir wohnen natürlich total klischeehaft in Prenzlauer Berg. Ich wollte niemals hier her, habe es immer „Utopia“ geschimpft. Bis vor zwei Jahren war Neukölln noch unser Zuhause, aber irgendwie hat es sich damals einfach nicht mehr richtig angefühlt. Nun ist eben alles ein bisschen sauberer, Murrat heisst hier eher…

weiterlesen

 

 

Author

Write A Comment