Crowdfunding ist ja ein Begriff, der mittlerweile – meinen wir zumindest – schon weit verbreitet und vor allem geläufig ist. Sollte er zumindest denken wir. Falls nicht, kommt hier eine kleine Definition a la Lehrbuch: „Mit Crowdfunding lassen sich Projekte, Produkte, Start-Ups und vieles mehr finanzieren. Das Besondere beim Crowdfunding ist, dass eine Vielzahl an Menschen – die Crowd – ein Projekt finanziell unterstützt und somit mit ermöglicht.“ (Quelle: crowdfunding.de).

Mit Newniq tummeln wir uns also in der großen, weiten Welt des Crowdfundings umher, auch wenn Newniq eine besondere Form darstellt, nämlich die des crowdbuyings. Auf Newniq werden schliesslich keine Projekte finanziell gefördert, sondern – sofern es genügend Abnehmer dafür gibt – Produkte direkt durch den Kauf ins Leben gerufen. Check.

Bildschirmfoto 2015-02-20 um 11.44.50

Ende letzter Woche haben wir uns mit Michel getroffen, der sich schon 2007 innerhalb seiner Masterarbeit mit dem Thema crowdfunding beschäftigt hat. Michel ist Gründer und Inhaber von crowdfunding.de, der – wie wir sie so schön nennen – „crowdfunding Bibel“ im se wörld wide webb. Wir haben ihm Rede und Antwort gestanden und letztendlich war es weniger ein Interview, sondern eher ein super Austausch zu Arbeit, Crowdfuding und Co. Nachlesen könnt ihr nicht nur den Bericht sondern auch alles andere rund ums Thema Crowdfunding im Crowdfunding Magazin. Auf gute Nachbarschaft dann lieber Michel und weiterhin viel Erfolg!

Author

Write A Comment