Hochschule RheinMain & Kunsthochschule Weißensee

„Wie doch die Zeit vergeht“ so oder so ähnlich schwirrte es bei uns in den Köpfen herum, als wir uns nach langer Zeit mal wieder mit dem Thema „Uni“ beschäftigt hatten. Ist ja doch schon ’ne Weile her, dass wir selbst die Unibank drücken durften. Höchste Zeit also  sich auf den Weg „back to the roots“ zu machen. Gesagt – getan, der Plan stand: Gastvorträge in Wiesbaden und in Berlin. Genauer gesagt an der Hochschule RheinMain und an der Kunsthochschule Weißensee. Im Detail hiess das für uns: Newniq präsentieren, einen Einblick geben wie es hinter den Kulissen so läuft und sich anschliessend Löcher in den Bauch fragen lassen. Fanden wir gut! Noch besser gefiel es uns, einen Einblick in die Arbeit der Studenten und Hochschule zu bekommen. Die Hochschule RheinMain (ehemalige FH von Julia, also doppelt spannend, dorthin zurück zu kommen) liegt zugegebenermassen irgendwo oben an einer nicht enden wollenden Strasse auf einem Berg in Wiesbaden. Der Pförtner, der uns mit einem „ich weiß nichts von Ihnen“ begrüßte, ließ uns dann aber doch freundlich passieren. Das Gebäude der Fachhochschule RheinMain ist ein moderner Glasbau, der zudem mit viel Holz und Beton bestückt ist und steht auf dem ehemaligen ZDF Standort. „Unter den Eichen“, wie der Standort heißt, findet man den Fachbereich Design, Informatik, Medien. Der wohl bekannteste Absolvent ist Dieter Rams, seines Zeichens Chef-Designer von Braun und definitiv ein großes Vorbild für so manchen Produktdesigner.

newniqgoesFHDesigntage Kopie Glashaus1 Kopie Glashaus2 Kopie Glashaus3 Kopie

Die Kunsthochschule Weißensee liegt in Berlin – dadaaa, Weißensee! Nicht unweit der Kunsthalle am Hamburger Platz, circa 200 Meter von der Hochschule entfernt. Diese wurde damals zu DDR Zeiten als Kaufhalle errichtet und wird seit 2011 als Projektraum der Hochschule genutzt. Alles rund um Kunst und Design wird dort angeboten, ob Workshops, Ausstellungen oder Vorträge. Für uns steht fest: Zur nächsten Ausstellung stehen wir auf der Matte! Die Kunsthochschule selbst wurde vor über 50 Jahren gegründet. Studieren kann man dort alles von Design über Mode bis hin zu Bildhauerei. Quasi einmal die kreative Palette rauf und wieder runter.

Zwei Hochschulbesuche, viele interessierte Studenten und noch interessantere Gespräche auch im Anschluss an die Vorträge! Hängen geblieben bei uns sind ganz klar die doch so unterschiedlichen Beiträge und Fragen der Studenten aus den verschiedenen Bereichen. So war von klassischen Businessfragen über Vertrieb und Marketing bis hin zu Konzept und Kunst wirklich alles dabei. Viele Eindrücke also, die wir euch nicht vorenthalten wollten. Unser Fazit: Schön war’s und das nächste Semester steht schon wieder fast vor der Tür…

©KHB_kristinastrauss_360

Fotos KH Weißensee: Kristina Strauß, Heike Overberg, Kunsthochschule

Fotos HS RheinMain: Hochschule


Zwei unserer aktuellen Designs kommen übrigens von zwei ehemaligen Absolventen der KH Weißsensee: Zum einen das Küchenorigami von Lali Design sowie der Untersetzer Fritz und Franz von Marcel Pasternak.

Author

Write A Comment