Als uns das liebe Team vom Wohnmagazin „Traumwohnen“ vor ein paar Wochen fragte, was unserer Meinung nach die Trendtipps für 2016 sind, mussten wir uns erstmal kurz sortieren. „Trends“ das hört und liest man immer überall. „Der neueste Trend“ hier, „aktuelle Trends“ dort. Jeder will ihn kennen, jeder am besten zu allererst. Aber woher weiss man eigentlich, dass es ein Trend ist, also etwas was längerfristiger in eine bestimmte Richtung geht, etwas, was viele mögen und sich durchsetzt? Und wer bestimmt das überhaupt? Wer fängt an mit dem Trend? Und wenn sich der Trend dann durchgesetzt hat, ist es doch kein Trend mehr, oder doch?

Wie wir festlegen, was Trend wird?

Nun, dass man darüber wohl eine Diplomarbeit schreiben könnte, müssen wir euch nicht erzählen. Auch, dass wohl jeder eine etwas andere Definition von Trend hat und ein Empfinden dafür, was sich in der Designwelt durchsetzt und was nicht ist auch klar. Also haben wir gar nicht lange herumdefiniert, recherchiert und uns inspirieren lassen, sondern uns schlicht und einfach auf unser Bauchgefühl und auf’s innere Gespür zum Thema „Trends“ verlassen.

Typografie in Berlin Newniq unterwegs Newniq Gruenderinnen Julia Depis und Judith TrifonoffNewniq in der aktuellen Ausgabe Traumwohnen dem Wohnmagazin

Typographie als Trend in 2016

Es hat daher nicht lange gedauert, bis es aus Julia herausgesprudelt ist und unser Trendtipp 2016 feststand: „Typo, ganz klar Judith! Typographie (auf Textilien), das ist unser Trendtipp“. Und ein paar unserer Typo Lieblinge wollten wir euch hier nicht vorenthalten:

   Typographie Letterings als Wanddekoration Wanddekoration in Weiss Typographie Letterings

Typographie Lettering in Gold als Wanddekoration von Frau Schneize

Zum einen kann es Typographie ruhig gross, auffällig und an ungewohnten Orten geben. Zum Beispiel mit den schönen Letterings von Frau Schneize. Wer es lieber kleiner und kompakter, dafür aber nicht weniger schön mag, der findet Typographie auch auf Klappkarten oder Prints, wie hier von unseren Designern the true type oder Amy & Kurt.

Typografie und Illustrations Klappkarten oder Wanddekoration Illustration und Typografie in der Klappkarte von the true type

Coffee makes the world go round der schoene Typografie Spruch auf dem Schwarz Weiss Print

Warum ein Trend? Vor allem wohl deshalb, weil Typo kein Trend ist, der vorbei geht, sondern einer, der immer wieder aufkommt und an dem man sich unserer Meinung nach nicht „satt sieht“. Somit hat der Designliebhaber wirklich lange etwas davon. Trends, die sich nur eine Saison halten, sind unserer Meinung nach keine aussagekräftigen Trends.

Erinnert ihr euch noch an unsere schöne Crowdbuying Aktion von philuko? Die tolle Wendedecke „paradise now“, die es Dank euch in Produktion geschafft hat. Ein tolles Teil (leider, leider ausverkauft) und ein schönes Beispiel für Typo auf Textil, für gross, auffällig, langlebig und einfach der Knaller <3

Die Design Tagesdecke kann auch als Teppich genutzt werden

  Die Merino Wolldecke paradise now von philuko Tagesdecke paradise now von philuko aus Wolle

Und zum Styling kann es unserer Meinung nach ruhig richtig krachen. Verschiedene Kissen, unterschiedlicher Art zusammen als Kombi mit Typographie, Illustration oder in Kilim Optik. Wir finden: Erlaubt ist alles, was gemütlich ist. Und wer von uns mag’s nicht gemütlich?

Das ist er also, unser Trendtipp für 2016. Simpel, wunderschön und aus dem Bauch heraus <3. Und darum werdet ihr in 2016 wohl auch das ein oder andere Mal eine kleine Typo Inspiration wie hier auf Instagram sehen und das ein oder andere Produkt im Shop zum Thema Typo entdecken. Lasst es also mit schöner Typographie bei euch zu Hause krachen ihr Lieben <3.

 


Merci an das Team vom Magazin Traumwohnen <3.

 

Author

1 Comment

Write A Comment