Wie ihr sicherlich auf Instagram gesehen habt, haben wir uns am Wochenende auf dem State of Design Festival in Berlin rumgetrieben und dort Design aus Schweden, Lithauen und anderen Ländern entdeckt. Da die DMY Messe dieses Jahr ausgesetzt hat, war es für uns als Designblog quasi ein Pflichttermin um einmal zu schauen, was die „DMY Konkurrenz“ auf die Beine gestellt hat. Leider hatten wir nicht genügend Zeit die Workshops für euch zu testen. Dafür haben wir uns aber die Ausstellungsstücke der verschiedenen Designer genau angeschaut.

Von Schmuck, Töpferware (wie zum Beispiel die Teller von Anna Badur, die wir in der Osterinspiration bereits vorgestellt haben) bis hin zu großen Möbeln war so einiges dabei. Dabei ist uns ein Unternehmen besonders ins Auge gefallen: Das Designbüro Flyte aus Schweden. Ausgestellt haben die Jungs eigentlich nur 2 Produkte, die aber direkt aufgefallen sind (davon abgesehen haben sie bisher auch nur drei Produkte gelauncht). Vielleicht braucht es aber auch nicht mehr, denn die Produkte sind sehr besonders. Das Label hat sich nämlich dem Thema Magnetismus angenommen und spielt damit hervorragend. Eine Lampe, die über einem Holzbrett schwebt, ein Blumentopf, der in der Luft rotiert oder eine personalisierte Uhr ohne Zeiger, dafür mit einer magnetischen Kugel. Bei meiner Recherche zum Thema freischwebendes Design bin ich auf einige skurrile Ideen gestoßen. Es gibt zum Beispiel Firmen, die schwebende Hochzeitstorten anbieten oder Whiskeygläser, die auf der Theke schweben. Das ein oder andere Designstück ist vielleicht nicht wirklich zu gebrauchen, aber ein Hingucker ist es allemal. Ihr versteht nur Bahnhof? Keine Angst, ich stelle euch alles vor:

Der Blumentopf Lyfe

Der freischwebende Topf Lyte ist Design aus Schweden von Flyte

Freischwebendes Design aus Schweden

Wer nun denkt, ich würde hier einen schnöden Blumentopf aus Beton vorstellen, der hat sich mächtig getäuscht. Es ist schwierig den Blumentopf Lyfe zu beschreiben, aber ich versuche es einmal: Lyfe ist ein Blumentopf aus Silikon mit magnetischen Elementen im Boden, der mittels einer elektromagnetischen Holzplatte in der Luft gehalten wird und sich dabei dreht. Auch wenn ich damals im Physikunterricht nicht aufgepasst habe, ist mir das Prinzip der magnetischen Widerstände bekannt (Call me Klugscheisser!) Das Design des Blumentopfes ist schlicht und auch wenn man die geometrische Form schon tausendmal gesehen hat, passt es sehr gut zur Idee. Durch die Drehung bricht das Licht auf der unebenen Fläche nämlich immer aufs Neue und die Form ändert sich dadurch.

Die Tischlampe Flyte

Die freischwebende Lampe Flyte war das erste Produkt des Unternehmens und wahrscheinlich auch Namensgeber. Über das Design lässt sich streiten. Mich persönlich haut die Lampe gestalterisch nocht vom Hocker. Die chromfarbende Unterseite hätte ein wenig unauffälliger sein können. Aber das ist ja Geschmackssache. Die Idee finde ich toll.

Schwebende Tischlampe Flyte ist klassisches Design mit Holz

Die Wanduhr Story

Mein heimlicher Favorit ist die Lampe Story. Ohne Zeiger, dafür aber mit einer magnetischen Kugel, die die runde Holzfläche der Uhr umkreist. Aber das gute Stück kann noch so viel mehr, denn die Uhr ist personalisierbar. Ihr müsst nicht die normale Uhrzeit einstellen, sondern jedes erdenkliche Event wählen und dieses markieren. Vielleicht die noch verbleibenden Monate bis zum Geburtstermin? Kein Problem mit der Uhr. Das ist doch mal wirklich innovativ!

Design aus Schweden bei der Uhr Story mit der magnetischen Kugel
Design aus Schweden als Decor fuer die Wohnung: Die Uhr Story mit Kugel und Holz

Design aus Schweden – Was kostet der Spass?

Die Produkte des schwedischen Labels sind kein Schnappen, aber längst nicht so teuer wie ich es erwartet hätte. Die Lampe liegt bei rund 240 Euro (im Moment 25% reduziert), der Blumentopf bei 230 Euro und die Uhr kann für 400 Euro vorbestellt werden (im November wird ausgeliefert).

Fotos: FLYTE


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos versorgt. Somit seid ihr immer informiert und könnt bei den Themen Design, Kunst oder Lifestyle auf der nächsten Party ganz vorne mitreden. Yihaa.

Um die Anmeldung Dritter zu verhindern, bekommst du von uns eine Bestätigungsmail (sicher ist sicher!). Natürlich kannst du dich auch jederzeit vom Newsletter austragen und deine Daten werden natürlich nicht weitergereicht.

Author

Write A Comment