Category

Advertorial

Category
Nihombashi? Da musste ich doch zweimal nachfragen, um sicher zu gehen, dass ich da nicht irgendeinen meiner berühmten Wortdreher ausspreche. Doch so heisst es wirklich, das neue Sushi Restaurant in Berlin’s Mitte. Bei dem Restaurant handelt es sich nicht um ein weiteres, x-beliebiges japanisches Lokal, sondern um einen echten Hingucker. Und mit einem echten Hingucker meine ich, dass unserem Auge dort endlich mal wieder eine Alternative zu den dann doch so oft gesehenen 08/15 Interior-Konzepten geboten wird. Nicht, dass ich vielleicht nicht auch in das Designschema xy verfallen würde, wenn ich mich um eine Interior-Ausstattung eines Ladens kümmern müsste, aber wenn man sich im Nihombashi so umschaut, macht es einfach Spaß! Ganz leise und fast schon heimlich hat der Gründer und Geschäftsführer Axel Burbacher-Burzin vor einigen Wochen die Türen zu seinem Lokal geöffnet. Wir haben uns also selbst einmal umgeschaut und die Architekten des Ladens, Peter Behrbohm und Yana Kyuchukova, zum Gespräch gebeten, um mehr über das interessante Interior à la „Memphis Design lässt grüßen“ herauszufinden.