Kennt Ihr das? Man hat ein Möbelstück von dem man meint es passe gut und zwar genau an die Stelle von der man meint sie ist die richtige und am Ende wird man einfach nicht warm mit allem? Es passt(e) einfach nicht! So war es bei mir, bis nun endlich mein neues, individuelles Sideboard eingezogen ist, das genau meinen Vorstellungen entspricht und das ich Euch heute vorstellen möchte. Aber eins nach dem anderen: Denn ich berichte Euch zunächst, wie es bei mir in der Sofaecke vorher aussah, was genau eigentlich das „Problem“ mit meinem Rattanschrank war und wie ich das mit Hilfe von Tylko und meinem selbst gestalteten Sideboard in meinem Wunschmaß für mich gut gelöst habe.

Vorher: Zu breit, zu wuchtig, zu hoch

Der ein oder andere mag sich erinnern: Vor bald einem Jahr ist mein Wohnzimmerschrank ins Nebenzimmer gezogen und zum Home Office umfunktioniert und erweitert worden. Dadurch hatte ich im Wohnzimmer wieder Platz für ein Möbelstück, das sich gut einfügt, aber auch ein bisschen Stauraum bietet.

Geworden ist es ein schöner Rattanschrank (den Ihr rechts im Bild seht), der mir aber schon beim Aufbau damals viel zu breit erschien, zu hoch, zu wuchtig. Schon als ich ihn ausgewählt habe, hatte ich ihn mir etwas kleiner und schmaler gewünscht, aber individualisieren war da – wie so oft – nicht möglich. Nun gut, ich habe es riskiert und naja, wie soll ich sagen, hätte hätte Fahrradkette. Hinterher ist man immer schlauer.

Aufbau des individuell gestalteten Tylko-Regals, ein buntes Sideboard in schmal fuer das Wohnzimmer

Die Idee: ein individuelles Sideboard von Tylko

Diesmal sollte es richtig funktionieren und ich habe mich sehr gefreut, als wir erneut mit Tylko ins Gespräch kamen und ich die Chance bekommen habe, mir mein ganz individuelles Sideboard zu gestalten. Tylko kennt Ihr vielleicht noch aus Julia’s Wohnzimmer, dahin hat es vor circa drei Jahren dieses Schmuckstück geschafft. Das Möbelunternehmen hat es sich auf die Fahne geschrieben, funktionale Möbel zu produzieren, die nicht nur selbst konfiguriert werden können, sondern dabei noch hochwertig verarbeitet sind und aussehen. Ihre Mission: Sich von „Standardmöbeln“ zu verabschieden.

Das Sideboard

Farbe: Sand und Mitternachtsblau

Als ich das s.g. „Sideboard Type02“ im Tylko-Portfolio entdeckt habe, war ich sofort hin und weg. Für mich persönlich stellt die Farbgestaltung in Sand (die Flächen und Fronten) mit dem Akzent in Mitternachtsblau (die Umrandungen) eine gelungene Abwechslung dar. Die beiden Farben passen sich dazu noch wunderbar meinem buten Vintage-Teppich an, der kürzlich eingezogen ist. Für mich der Beweis, dass das Sideboard zu jeder Farbe passt und sich wegen seiner „Unauffälligkeit“ sowieso auch mal in einem anderen Raum oder gar an einem anderen Ort gut einfügen kann.

Ideen fuers Einrichten Dachgeschosswohnung Sideboard und bunt wohnen
Konfiguration: Stil und Maße des Sideboards

Beim Regal-Stil konnte ich für die Aufteilung und den grundsätzlichen Aufbau des Sideboards zwischen Grid (gleichmässige Gitter-Struktur), Gradient (ansteigende Gitter-Struktur), Pattern (Muster) und Frame (Muster, umrandet) wählen. Ich habe mich für „Pattern“ entschieden. Durch diesen Stil hat das Sideboard unterschiedlich große und hohe Fächer und an der Seite eine gewollte Öffnung. Auch die Rückfronten sind teils offen gehalten. Für die Wand sollte es nämlich ein bewusster Bruch sein und nicht zu starr. Durch „Pattern“ habe ich mir ein bisschen mehr Lockerheit ins Wohnzimmer geholt.

Wie eingangs erwähnt, war es mir ausserdem wichtig, ein schmales Regal oder Sideboard für die Wand in der Sofaecke zu wählen. Praktischerweise konnte ich aus drei Tiefen auswählen und bei mir ist es die kleinste Tiefe geworden, nämlich 24cm.

Nachdem die Paramenter feststanden hiess es: ausprobieren. Mit dem Cursor habe ich das Regal beliebig groß, hoch, breit gezogen und so mein Wunschmaß ermittelt. Außerdem habe ich noch ein paar Türen gewählt, um noch etwas gut nutzbaren Stauraum zu gewinnen. Geworden ist es am Ende ein Sideboard in den Maßen 83 cm hoch, 90 cm breit und 24 cm tief. Das finale Möbelstück findet Ihr hier.

Verner Panton Lampe in rose, Paper Collective Poster und individuelles Sideboard von Tylko
Regalfaecher individuell geplant in Mitternachtsblau und Sandfarben
Blick in die Dachgeschosswohnung auf das schmale Sideboard nach Mass in Sandfarben und Mitternachtsblau, Verner Panton Leuchte und Kinder Puppenhaus sowie bunter Vintage Teppich
Tuer von Sideboard in schmal Wohnzimmermoebel
Kaffee trinken in der Sofaecke der Dachgeschosswohnung mit buntem Vintage-Teppich und individuell gestaltetem Sideboard
Regal und Sideboard, schmal und klein fuer die Sofaecke im Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung, bunt wohnen
schmales Sideboard und Regal fuer das Wohnzimmer in Mitternachtsblau und Sandfarben

Das Fazit

Mein selbst konfiguriertes, individuelles Sideboard mag ich mir in meinem Wohnzimmer wirklich nicht mehr wegdenken. Die Unaufgeregtheit des Designs und die schlichten Farben, die doch nicht ganz so klassisch sind und sich super anpassen, mag ich sehr. Meine Wand hat einfach eine individuelle Lösung gebraucht und ich bin froh, mit dem Sideboard eine solche gefunden zu haben. Nur Mut zum selbst gestalten, es ist wirklich nicht schwer! Mal sehen, welche Ecke bei mir noch ein bisschen mehr Individualität braucht.

Blick in die Sofaecke Dachgeschoss Wohnung Neubau bunter Vintage Boucherouite Teppich Holzhocker Pols Potten und schmales Tylko Sideboard nach Mass
Dachgeschoss Neubauwohnung Ideen zum Leben, Wohnen und Einrichten. Bunter Vintage Boucherouite-Teppich, Designer Holzhocker, schmales individuelles Sideboard in Mitternachtsblau und Sand

-In freundlicher Zusammenarbeit mit Tylko-


Oh nein, ihr habt einen Blogbeitrag verpasst?

Gut, dass es unseren Newsletter gibt, der euch mit allen Infos rund um den fancy Interior Blog Newniq versorgt. Einmal die Woche gibt es alles zum Thema Wohnen & Interior, Design & Lifestyle und Travel & Locations. Somit seid ihr gut informiert und könnt auf der nächsten Party einen auf Profi machen. Yihaa.

Author

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.