Das Wochenende steht vor der Tür, das Wetter wird frühlingshafter und wir haben uns erst kürzlich den ersten, schnellen Cocktail To Go gegönnt. Ok, ok, „To Go“ war in dem Falle von der Küche auf den Balkon, aber hey, immerhin. Damit ihr euer Wochenende nun vielleicht ähnlich einläuten könnt, haben wir nicht nur ein leckeres und schnelles Cocktail-Rezept für euch parat, nein, wir geben euch auch ein paar Infos an die Hand, wieso ihr beim Drink (in Maßen) ganz unbesorgt zuschlagen dürft:

schneller Cocktail to go pink flamingo ketelone mit Beeren und Grapefruit

Healthy Hedonism oder auch gesund und vernünftig geniessen

Man munkelt, das sei der neueste Trend. Ob nun Trend oder nicht, was zählt ist die Idee dahinter und die ist schlichtweg gut: Healthy Hedonism, so sagen Ernährungsexperten, beschreibt gesundes Essen, das Spaß macht aber nicht unbedingt den Verzicht auf Etwas bedeutet. Es soll ein Gleichgewicht gefunden werden zwischen gesund sein und genießen – ohne dabei auf Spaß zu verzichten. Dabei muss Alkohol nicht verbannt werden, solange man ihn mit guten Zutaten kombiniert und in moderaten Mengen trinkt.

Ergo: Unser Cocktail To Go hatte natürlich einen Schluck Alkohol drin, ohne schlechtes Gewissen aber. Zudem gab es ihn bestückt mit ganz vielen, leckeren Zutaten zum Verfeinern. Denn zu stark und zu übermässig war noch nie so unser Ding. Lieber ein bisschen weniger von allem, dafür aber gut und geschmackvoll zusammengestellt.

Nachhaltig trinken – wie geht das?

Das Thema Nachhaltigkeit ist ja zum Glück mehr und mehr im Vormarsch. Man überlegt wohl heute dreimal mehr, ob man zu den Plastikstrohhalmen greift. Was ein Glück. Ketel One (mit deren Vodka wir unseren Cocktail To Go gemixt haben) hat es sich auf die Fahne geschrieben, das Thema Nachhaltigkeit auch in den Bereich Drinks einziehen zu lassen. Ihr Ziel ist es, dass Bartender/innen und wir Konsumenten Getränke überdenken und nachhaltigere Cocktails kreieren. Aber wie funktioniert das?

Ein bisschen in Richtung nachhaltigere Cocktails zu denken, ist dabei gar nicht schwer. In unserem Falle haben wir uns dafür entschieden, wirklich alle Cocktail-Zutaten zu verarbeiten. Das einzige, was geblieben ist, ist die Grapefruit-Schale und mit der haben wir den Cocktail ehrlich gesagt dann noch umgerührt, bevor der Deckel drauf kam. Auch die Brombeeren haben nicht nur als Deko gedient, wir haben sie zermürbt und in den Cocktail gegeben und zwei Varianten kreiert (einmal mit, einmal ohne zerquetschte Brombeeren). Das ganze Cocktail-Rezept findet ihr hier:

Cocktail to go in verschliessbarem Glas und Zutaten auf Marmorplatte in der Sonne, eine Rezeptidee
Zutaten fuer roten Cocktail in Keramikschale in gruen mit Brombeeren und Minze und Limette fuer die Weekend Vibes
Ketelone Vodka fuer den einfachen Cocktail to go pink flamingo

Cocktail-Rezept Pink Flamingo

Die WORLD CLASS Bartenderin Germany 2018 Yve Rahm hat einen wunderbaren Cocktail gezaubert, dessen Rezept wir euch nicht vorenthalten wollen. So haben wir ihn gemixt:

5cl Ketel One Vodka
1 Limette
1 Grapefruit
15 g Brombeeren
1 Kardamomkapsel
2 cl Agavendicksaft
2 cl Limettensaft
Eiswürfel

Die Kardamomkapsel haben wir im Glas kurz und kräftig angedrückt, anschliessend die Grapefruit und Brombeeren dazu gegeben und zermatscht. Den Vodka und die restlichen Zutaten haben wir ins Glas gegeben und anschliessend mit den Eiswürfeln befüllt. Da unser toller Cocktail To Go-Becher auch einen Deckel hat, konnten wir ihn direkt schütteln, bis alles gut vermischt war. Wer es etwas dickflüssiger mag und nix gegen trübe Drinks hat, der trinkt den Cocktail genau so und isst die Fruchtstücke anschliessend mit dem Löffel raus. Die nachhaltige Variante also.

Ansonsten kann man auch nochmal alles durch ein Sieb giessen und in ein neues Glas abfüllen und ein paar der Brombeeren als ganze Stücke dazu geben. Anschliessend könnt Ihr es je nach Belieben garnieren und schon ist der schnelle und leckere Cocktail To Go fertig. Viel Spaß beim Mixen und verantwortungsvollem Trinken!

Und wem das nicht reicht und das Mixen nicht ganz so leicht von der Hand geht, für den hat Ketel One zusammen mit Foodist noch ein praktisches Beiwerk gezaubert: Das Ketel One Brunchset beinhaltet nämlich sechs besondere Produkte für einen ordentlichen Brunch. Hier könnt Ihr euch das Set genauer ansehen und wenn Ihr mögt auch direkt bestellen. Viel Spaß also nicht nur beim Mixen und Trinken, sondern auch beim Brunchen wer mag!

Eiswuerfel und Grapefruit fuer roten Cocktail
Grapefruit, Beeren und Minze auf einer Marmorplatte mit Ketelone Vodka

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Ketel One entstanden.

Author

2 Comments

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.