Dass Julia und ich als Art Direktorin und ehemalige Hoteltante (wie ich es liebevoll nenne) gerne Design Hotels bereisen ist mittlerweile wohl kein Geheimnis mehr. Als wir kürzlich virtuell über das Hotel Zum Löwen gestolpert sind hat es nicht lange gedauert, bis unser nächstes Reiseziel feststand: Duderstadt wir kommen. Duder-was? Genau, Duderstadt, und Duderstadt kann was, genau wie das (Design) Hotel Zum Löwen auch.

Wir wurden vom Hotel oder besser gesagt von FREIGEIST & FRIENDS zu einer kleinen Hoteltour eingeladen. Zwei Hotels aus ihrem Portfolio standen dabei auf dem Programm: Das Hotel Zum Löwen und das Burghotel Hardenberg. Ersteres stellen wir euch heute vor, das zweite Haus folgt bald!

Die Location: Duderstadt

Erwischt! Auch wir mussten erstmal googlen, wo Duderstadt überhaupt liegt. Ganz unten, in Niedersachsen, nicht unweit von Göttingen entfernt und nah an der Grenze zu Thüringen. Beim Durchscrollen der ersten Bilder der Kleinstadt kamen bei uns direkt Heimatgefühle auf, da uns Duderstadt doch sehr an unsere eigene Heimatstadt erinnert: Ein kleines, feines Städtchen mit circa 20.000 Einwohnern, schönen Fachwerkhäusern inmitten von viel Grün, umringt von einer alten Stadtmauer bzw. Wall (die man übrigens super ablaufen kann – haben wir selbst probiert).

Das Hotel Zum Löwen ist zentral gelegen, an der Fussgängerzone zwischen den beiden Stadtkirchen und umgeben von einigen Geschäften und – wichtig für uns bei dem schönen Wetter – drei verschiedenen Eisdielen zur Auswahl. Die Vorfreude war also groß und wir schon bald da.

Terrasse und Dach mit Huehnern im Hotel zum Loewen
Die katholische Kirche in Duderstadt
Altstadt Spaziergang mit Fachwerkhaeusern in Duderstadt

Kurzüberblick: Das Hotel zum Löwen

Das Hotel Zum Löwen hat insgesamt 59 verschiedene Zimmer und Suiten, einen SPA-Bereich (mehr dazu unten), verschiedene Konferenzräume und unterschiedlichste Räume zum Feiern, zwei besondere Restaurants samt Terrasse, ein Frühstücksrestaurant plus Wintergarten, ein Kaminzimmer, einen gemütlichen Weinkeller und ja, sogar eine kleine Brauerei. Hab ich alles? Gefühlt sind wir nämlich ewig durchs Hotel gelaufen und haben immer wieder eine neue Tür und einen neuen Ort entdeckt.

Verlaufen konnten wir uns zum Glück nicht, denn wir wurden schon bei Check-In vom Hotelmanager in Empfang genommen und haben nach einer kurzen Verschnaufpause eine ausgiebige Hoteltour erhalten. Ach ja, und das Hotel und ein Großteil der Zimmer ist im Übrigen barrierefrei, das war gerade für mich mit Kinderwagen natürlich auch ein Traum!

Minimalistisches Wohnzimmer mit Platz und Stil im Designhotel
Hotelzimmer mit großem Bett im Hotel zum Loewen
Girlboss Posen am Kamin

Ein bisschen Historie und wer dahinter steckt

Was muss, das muss und das Designhotel lässt uns keine andere Wahl, denn die eindrucksvolle Geschichte des Hauses und die des Machers dahinter können wir einfach nicht übergehen. Das Hotel gab es nämlich schon im 17. Jahrhundert und war quasi die erste Adresse in Duderstadt. Um 1850 herum bekam das Hotel die Fassade, die wir auch heute sehen und 1987 wurde das Haus dann modernisiert, nachdem es in der Nachkriegszeit auch als Flüchtlingsheim genutzt wurde.

Die Modernisierung hat damals Dr. Max Näder umgesetzt, der Inhaber der Ottobock Gruppe war, nachdem er das Haus ’87 kaufte. Mittlerweile hat sein Sohn, Prof. Hans Georg Näder, das Zepter übernommen und seine ganz eigene Linie eingebracht. Ist er doch bekannt für seine Liebe zum Reisen und zur Kunst und genau das zieht sich eigentlich wie ein roter Faden seit 2012 durch die neue Gestaltung des Hotels.

Der Weinkeller im Hotel zum Loewen mit Wein aus Rheinhessen
Traditionelle Dekortation im Hotel zum Loewen
Das Kaminzimmer im Hotel zum Loewen
Tischdekoration mit viel Gemuetlichkleit im Restaurant Nae im Designhotel
Hotel zum Loewen: Design Suite als Hotelzimmer
Interior und Dekoration im Designhotel in Duderstadt

Das Interiordesign des Hotels

Anja Müller ist Interior Designerin und war für die Neu-Gestaltung des Hotel Zum Löwen verantwortlich. Das Grundprinzip war es, eine moderne Version des traditionellen Hauses zu schaffen und dabei auch die gestalterischen Vorlieben des Inhabers Prof. Neders mit einfliessen zu lassen.

Wenn man das Hotel betritt, fallen einem direkt die warmen Farben und Erdtöne auf, in denen das Interior gestaltet wurde. Weder zu „opulent“, noch zu clean sieht der Eingangsbereich aus. Die Möbel wirken großzügig und gemütlich. Hier und da finden sich interessante Kontraste in der Gestaltung, wie beispielsweise im Kaminraum, in dem die Wand in einem satten Marineblau gestrichen wurde.

Kontraste finden sich aber nicht nur in Details wie der Wandfarbe, sondern auch in den ganzen Räumen wieder. So weist beispielsweise das Interieur des Fine Dining Restaurants NAE (so wird es ab kommendem Jahr heissen) einen modernen und eleganten Look auf. Das Interieur des Restaurants Alt Duderstadt hingegen vermittelt durch die Wandvertäfelung oder auch durch das Mobiliar mit robusten Holztischen und ein richtig uriges Gefühl. Kein Wunder also, dass viele Duderstädtler hier mal eben für einen Drink vorbei schauen.

Eingang zum Hotel zum Loewen im Sommer neben der Terrasse
Tipp: Bestes Restaurant in Duderstadt
Schnapps und Spirituosen im Restaurant Nae in Duderstadt
Eingangsbereich mit Lounge Sessel aus Leder im Hotel zum Loewen

Interessant auch, dass das Hotel noch viel weiter in die Breite geht, als es von aussen scheint. Denn die Häuser wurden von innen miteinander verbunden wie wir erfahren haben und Wände wurden rausgenommen, wodurch man auch einen schönen Kontrast von altem Fachwerk und neu sanierten Fluren vorfindet.

Und wer hätte es gedacht, es gibt sogar auch „Katakomben“ im Hotel Zum Löwen. Denn vom Restaurant Alt Duderstadt aus kommt man in die Kellergewölbe, in denen es Eventräume, die Brauerei und den Weinkeller gibt.

Weg von der Einrichtung und Austatttung hin zur Dekoration fallen einem direkt die vielen Kunstwerke an der Wand auf. Der Inhaber Prof. Näder ist nämlich bekennender Kunstliebhaber und -sammler. Glücklicherweise teilt er seine Leidenschaft und so finden sich einige Kunstwerke im gesamten Hotel wieder.

Im Gourmet Restaurant NAE beispielsweise hingen bis vor Kurzem noch Original Polaroid-Bilder von Andy Warhol (hätte ich das bloss vorher gewusst, dann hätte ich sie leider klauen müssen). Ausserdem findet man Fotografien von Bernd und Hilla Becher, Helmut Newton oder auch Kunstwerke von Arnold Newman. Weitere Kunstwerke kann man sich in seiner Ausstellung der Kunsthalle in Duderstadt ansehen. Wir selbst konnten leider nicht dorthin, ist aber nur ein Grund mehr, bald nochmal hinzufahren.

Seit 2012 ist das Hotel übrigens auch offiziell A Member of Design HotelsTM.

Swimmingpool und Spa in Designhotel

Unser Aufenthalt: Verwöhnprogramm und kulinarisches Leckerschmecker

Keine fünf Stunden nach unserer Ankunft haben wir uns natürlich persönlich von den SPA-Qualitäten überzeugt. Alles im Namen der Wissenschaft oder wie war das? Unser kleines Duschhighlight könnt ihr noch auf Instagram in den Story-Highlights sehen (geht leider nur über die App), denn die Tropendusche hat ihrem Namen alle Ehre gemacht und war neben den Saunen, Fitnessgeräten und dem Schwimmbecken doch wirklich mal eine schöne Abwechslung.

Aber schon bei der Hausführung hat vor allem das Aquarium unsere volle Aufmerksamkeit bekommen, auch das übrigens ein Herzensanliegen von Prof. Näder. Eigens für das Meerwasserbecken gibt es den Fischwirt Herrn Hoffmann, der sich täglich darum kümmert, dass dieses tolle Becken so aussieht wie es aussieht. Das habe ich tatsächlich noch nie in der Hotellerie erlebt. Und ganz ehrlich? Wenn man davor steht, braucht man keinen Fernseher mehr. Man sieht tolle, farbenfrohe Fische wie beispielsweise einen Riffbarsch und unzählige, wunderschöne Korallen. Und sobald mal ein Ast abbricht, wird er unter dem Aquarium einfach neu bzw. weiter gezüchtet. Das einmal zu Hause bitte!

Wellness, Erholung und Spa im Hotel zum Loewen in Duderstadt
Spa im Hotel zum Loewen
Salzwasseraquarium mit Korallen und Fischen im Hotel zum Loewen

Gegessen haben wir gut und damit meine ich nicht nur das Frühstück im Hotel Zum Löwen. Am Abend durften wir nämlich auf der Terrasse ganz idyllisch in der Abendsonne sitzen und uns von einem Drei-Gang-Menü verwöhnen lassen. Jan Nolte ist der Küchenchef im Haus und kocht so gut wie er aussieht. Nach verschiedenen Stationen wie New York oder Kopenhagen kocht er nun mit seinem Team für die beiden Restaurants im Hotel Zum Löwen. Für das Alt Duderstadt eher rustikal und für das neue Konzept des Gourmet Restaurants NAE ganz exklusive und nicht weniger leckere Gerichte. Und genau davon durften wir einmal probieren:

Das Menü

HUMMERCREME
Creme Fraiche – Kräutercroûtons

MAISHÄHNCHENBRUST
Erbsenpürree – Morchelschaum

GEBRANNTE VANILLECREME
Erdbeersorbet – Joghurtschaum

Hummercreme im Restaurant im Hotel zum Loewen
Essen im Restaurant in Duderstadt
Nachtisch auf der Terrasse im Hotel zum Loewen
Schnitzel ist der Klassiker im Restaurant Alt Duderstadt
Essen im Alt Duderstadt im Hotel zum Loewen
Tischdekoration mit viel Gemuetlichkleit im Restaurant Nae im Designhotel

Fazit: Hotel Zum Löwen und Duderstadt? Immer wieder gern!

Ohne Quatsch, aber warum macht man so selten einen Kurztrip ins eigene Land? Und wenn, geht es doch oft in die Metropolen oder bekannteren Orte. Ich bin mittlerweile großer Fan von kleineren, von mir noch weniger bereisten Orten, die mich meist umso mehr begeistern.

Im Hotel Zum Löwen haben wir uns wirklich total wohl gefühlt, es hat einfach rundum alles gepasst. Ein toller Empfang, super nette Mitarbeiter, und auch bei mir auf dem Zimmer war für meine kleine Tochter alles vorbereitet, was mir den Aufenthalt natürlich gleich nochmal angenehmer gemacht hat. Ja und auch Duderstadt hat, wie eingangs erwähnt, seinen Charme und ist ein tolles und auch sehenswertes Städtchen. Wer also mal in der Region ist, kann sich ruhig etwas Zeit für einen Abstecher dorthin nehmen oder direkt im Hotel Zum Löwen unterkommen. Rarrrrr.

Spaziergang auf dem Wall in der Altstadt von Duderstadt
Hotel Tour auch im Kaminzimmer im Hotel in Duderstadt
Historisches Fachwerk in Duderstadt
Wahrzeichen von Duderstadt im Hotel zum Loewen
Natur in Duderstadt Niedersachsen

Hotel Zum Löwen Duderstadt

Marktstraße 30
37115 Duderstadt
hotelzumloewen.de

T +49(0)5527 84900-0
E info@hotelzumloewen.de

 

– Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Design HotelsTM Zum Löwen entstanden – Herzlichen Dank auch an Ina ten Dornkaat und das Team vom Hotel Zum Löwen für die tolle Betreuung vor Ort.

Author

2 Comments

  1. Ihr Lieben,

    gerade passend zur Sommerzeit kommt wieder ein Schwung Reiseinspiration von euch. 1000 Dank. Und mir geht es da ähnlich, denn dieses Jahr will ich gar nicht weit weg. Ich schlage das meiner besseren Hälfte mal vor :)

    Lieben Gruß,
    Alex

  2. Das ist ja mal wieder toll, was ihr da rausgesucht habt <3 Kommt auf meine Reiseliste!

Write A Comment

Mit dem Hinterlassen deines Kommentars stimmst du zu, dass deine angegebenen Daten (Name, Mail-Adresse, IP-Adresse und Uhrzeit deines Kommentars) bei uns gespeichert werden. Weitere Infos findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.